Navigation und Service

Gute Praxis in DeutschlandHaus Karolina

Gemeinde Milmersdorf in Brandenburg

Haus Karolina Senioren WG „Haus Karolina“, Quelle: Pflegedienst Elke Haufe

Ausgangslage

Milmersdorf ist eine ländliche Gemeinde mit circa 1.700 Einwohnern im nordöstlichen Brandenburg. Sie ist Teil des Gemeindeverbundes Gerswalde, der in den kommenden Jahren maßgeblich von den Folgen des demografischen Wandels betroffen sein wird. Bis 2030 werden die Gerswalder Gemeinden voraussichtlich knapp 28 Prozent ihrer Einwohner verloren haben. Gleichzeitig waren bereits 2010 etwa 44 Prozent aller Menschen 65 Jahre oder älter. Damit wächst auch der Bedarf an seniorengerechten Wohnangeboten, der es den Menschen ermöglicht, möglichst lange in der gewohnten Umgebung zu leben, ohne Pflegeeinrichtungen in den größeren Städten aufzusuchen. Zudem möchten sich viele Senioren noch aktiv in die Arbeit in ihrer Gemeinde einbringen und suchen hierfür die passenden Angebote.

Ziele
  • seniorengerechten Wohnraum in der ländlichen Gemeinde schaffen
  • individuelle Betreuungsangebote und gesellschaftliche Teilhabe für Senioren bereitstellen
  • Senioren ermöglichen, möglichst lange in der gewohnten Umgebung zu leben
Konzept

Das Haus Karolina ist eine Initiative des Pflegedienstes Elke Haufe. Angeschlossen an den Pflegedienst mit 26 Mitarbeitern entstanden Wohnräume für ältere Menschen, die dadurch rund um die Uhr betreut werden können. Neben den privaten Zimmern stehen den Bewohnern Gemeinschaftsräume sowie Terrasse und Garten zur Verfügung. Die Zimmer werden von den Senioren individuell eingerichtet und jedes Zimmer verfügt über sein eigenes Bad. Wenn dies gewünscht ist, werden Mahlzeiten gemeinsam eingenommen. Bei den Aktivitäten wird jeder Mitbewohner nach seinen Möglichkeiten in den Tagesablauf einbezogen und kann beispielsweise an der Essensvorbereitung mitwirken. Die abwechslungsreiche Gestaltung des Tagesablaufs ist ein besonderes Anliegen des Pflegedienstes.

Aktivitäten und Ergebnisse
  • 2006: Start der Senioren-Wohngemeinschaft „Haus Karolina“ in privater Trägerschaft mit Raum für sechs Bewohner
  • Kooperationsvereinbarung mit dem angrenzenden Kindergarten für gemeinsame Aktivitäten: regelmäßige Durchführung gemeinsamer Aktivitäten, von denen beide Generationen profitieren
  • 2010: Errichtung und Bezug von weiteren sechs Wohneinheiten
  • Auslieferung von circa 50 Mittagessen an Senioren im Umkreis von bis zu 50 Kilometern
  • Ausrichtung von Festen und verschiedenen Veranstaltungen für die Bewohner
Besonderheiten

Das Projekt wurde von der Staatskanzlei Brandenburg als Best-Practice-Beispiel ausgezeichnet. Das „Haus Karolina“ ist kein klassisches Pflegeheim, sondern ein integratives Wohnkonzept. Senioren leben selbstständig und können je nach Bedarf und Möglichkeit vom angrenzenden Pflegedienst profitieren.

Finanzierung

Der Umbau der Räumlichkeiten wurde aus Mitteln der EU-Gemeinschaftsinitiative Leader+ unterstützt.

Beteiligte

Projektträger des „Haus Karolina“ ist der Pflegedienst Elke Haufe.

Website
Ansprechpartner
Elke Haufe
Senioren WG „Haus Karolina“
Mittelweg 3a
17268 Milmersdorf
Telefon: 0398 86 283
E-Mail: hauskarolina-seniorenwg@web.de

Zusatzinformationen

Das könnte Sie auch interessieren

Gute Praxis in Deutschland Senioren-Wohngemeinschaft Marjanns Haus

Alltagssituation in der Wohngemeinschaft „Marjanns Haus“ (Foto: Senioren-Wohngemeinschaft Marjanns Haus)

Die Wohngemeinschaft im rheinland-pfälzischen Merkelbach entstand aus Eigeninitiative der Dorfbewohner und wird durch das Landesprogramm „WohnPunkt RLP“ unterstützt.mehr: Senioren-Wohngemeinschaft Marjanns Haus …

Gute Praxis in Deutschland andersWOHNEN – Senioren und Alleinerziehende gemeinsam

Bewohner der Gemeinschaft andersWOHNEN winken aus ihren Fenstern heraus.

Senioren steht meist ein Überangebot an Zeit zur Verfügung während Alleinerziehende unter Zeitdruck stehen. In Nürnberg wohnen sie zusammen und helfen sich gegenseitig.mehr: andersWOHNEN – Senioren und Alleinerziehende gemeinsam …

Gute Praxis in Deutschland Sozialraumorientierte Netzwerke in der Altenhilfe (SoNAh)

Logo von „SoNAh Sozialraumorientierte Netzwerke in der Altenhilfe“

An 13 Standorten in Hessen und Rheinland-Pfalz entstehen neue Projektideen in der Altenhilfe. Die ehrenamtliche Beteiligung und Nachbarschaftshilfe im Wohnviertel wird dabei gefördert.mehr: Sozialraumorientierte Netzwerke in der Altenhilfe (SoNAh) …

Internationale Gute Praxis TOYtogether old and young

Logo des Projektes „TOY – together old and young“

In sieben europäischen Ländern soll der Austausch zwischen der alten und der jungen Generation gefördert werden.mehr: TOY – together old and young …

Handlungshilfen Neues Wohnen – Leitfaden für Wohn-Pflege-Gemeinschaften

Titelbild der Handlungshilfe „Neues Wohnen – Leitfaden für Wohn-Pflege-Gemeinschaften“

Der Leitfaden beantwortet wichtige Fragen, die sich bei der Gründung einer Wohn-Pflege-Gemeinschaft stellen.mehr: Neues Wohnen – Leitfaden für Wohn-Pflege-Gemeinschaften …

Logo des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung




Als registrierter Nutzer anmelden

Schließen