Navigation und Service

Zukunft Personalentwicklung

Anfang: 05.09.2018
Ende: 06.09.2018

Der Öffentliche Dienst in Deutschland stellt einen wichtigen Eckpfeiler im Staats- und Gesellschaftssystem dar. Den wesentlichen Anteil am Erfolg oder Misserfolg auch öffentlicher Betriebe daran haben Führungskräfte und Mitarbeitende. Vor diesem Hintergrund kommt der strategischen Personalentwicklung eine besondere Bedeutung zu. Dabei ist diese einerseits bestimmten Bedingungsfaktoren unterworfen wie politischen Grundentscheidungen, der Organisationskultur oder dem rechtlichen Rahmen. Andererseits beeinflusst sie aber auch die Leistungsfähigkeit der Organisation und ihrer Mitarbeitenden. Der Behörden Spiegel widmet dieser Entwicklung eine Tagung, die aktuelle Trends und Herausforderungen vorstellt und zu Diskussionen mit namhaften Referentinnen und Referenten aus dem Personalbereich einlädt.

Zu den Herausforderungen zählen insbesondere der demographischen Wandel, die Digitalisierung und wachsende Ansprüche der Bürgerinnen und Bürger. Wie kann die Personalseite diese Entwicklung nicht nur begleiten, sondern aktiv mitgestalten? Die Antwort: Durch den Übergang von einer verwaltenden Personalwirtschaft zu einem strategischen und neueste wissenschaftliche Erkenntnisse berücksichtigenden Personalmanagement. Diese Tagung bietet hierfür nicht nur die konzeptionellen Grundlagen, sondern macht erfahrene Personaler praxisfit für die Zukunft.

Veranstalter:
Behörden Spiegel

Veranstaltungsort:
Bonn

Weitere Informationen

Zusatzinformationen

Das könnte Sie auch interessieren

Zahlen und Fakten Jeder Vierte im öffentlichen Dienst ist über 55 Jahre alt

Pyramide zur Altersstruktur der Beschäftigten von Bund, Ländern und Kommunen im Jahr 2016 sowie Balkendiagramm zum Anteil der über 55-Jährigen an allen Beschäftigten für ausgewählte Aufgabenbereiche des öffentlichen Dienstes

Die rund 4,6 Millionen Beschäftigten waren 2016 im Durchschnitt 44,6 Jahre alt. Dabei zeigen sich deutliche Unterschiede zwischen Bund, Ländern und Kommunen.mehr: Jeder Vierte im öffentlichen Dienst ist über 55 Jahre alt …

Logo des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung




Als registrierter Nutzer anmelden

Schließen