Navigation und Service

Internationale Altenpolitik

Anfang: 27.06.2017
Ende: 27.06.2017

Eine Gesellschaft für alle Lebensalter – unter diesem Motto wurde vor 15 Jahren in Madrid der Zweite Weltaltenplan der Vereinten Nationen verabschiedet. Die Mitgliedsstaaten der UN-Regionalkommission UNECE (United Nations Economic Commission for Europe), zu denen auch Deutschland gehört, überprüfen in diesem Jahr des 15-jährigen Bestehens den Stand der Umsetzung der Vereinbarungen von 2002. Zudem beteiligt sich Deutschland an einer internationalen Debatte darüber, wie die Menschenrechte älterer Menschen zukünftig gestärkt werden können.

Viele zivilgesellschaftliche Organisationen engagieren sich bereits weltweit für ältere Menschen. Welche Erfahrungen haben sie gemacht? Wo liegen die aktuellen Herausforderungen und welche sind die Themen der Zukunft? Wie können die Interessen der Zivilgesellschaft stärker ins Blickfeld gerückt werden? Die Fachtagung informiert über aktuelle Entwicklungen in der internationalen Altenpolitik und gibt einen Überblick über den Stand der Debatten. Gemeinsam werden wichtige Themen für das NGO-Nichtregierungsorganisationen-Forum in Lissabon (September 2017) diskutiert.

Veranstalter:
Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen (BAGSO)

Veranstaltungsort:
Bonn

Weitere Informationen

Zusatzinformationen

Das könnte Sie auch interessieren

Berichte und Konzepte Altenberichte der Bundesregierung

Titelseite des Sechsten Altenberichts der Bundesregierung

Die seit 1993 erscheinenden Berichte informieren über die Lebenssituation der älteren Menschen in Deutschland. Der 2016 veröffentlichte Siebte Altenbericht untersucht die Sorge und Mitverantwortung in der Kommune für ein gutes Leben im Alter.mehr: Altenberichte der Bundesregierung …

Wichtige Mitteilung

Praxisdialog „Arbeiten im öffentlichen Dienst – durchstaaten.de“ – jetzt mitreden!

Bringt das im März 2017 gestartete Internetportal durchstaaten.de auf den Punkt, was öffentliche Arbeitgeber besonders auszeichnet? Um Antworten auf diese und weitere Fragen zu finden, haben wir am 22. Mai gemeinsam mit dem Bundespresseamt und dem Bundesinnenministerium einen Praxisdialog gestartet. Im Mittelpunkt des Dialogs steht die Werbekampagne „Arbeiten im öffentlichen Dienst – durchstaaten.de“. Im Rahmen der Demografiestrategie hat die Arbeitsgruppe „Der öffentliche Dienst als attraktiver und moderner Arbeitgeber“ dieses Werbekonzept gemeinsam mit Bund, Ländern, Kommunen und Gewerkschaften entwickelt. Das Redaktionsteam durchstaaten.de freut sich auf Ihr Feedback. Nutzen Sie den Dialog auch für einen Erfahrungsaustausch. Was macht öffentliche Arbeitgeber interessant und attraktiv? Beteiligen Sie sich bis zum 30. Juni! mehr

Logo des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung




Als registrierter Nutzer anmelden

Schließen