Navigation und Service

Newsletter 2/2018 – Demografieportal des Bundes und der Länder

Wiesbaden 22.03.2018

Liebe Leserinnen und Leser,

unter dem Motto „Erleben. Erlernen. Gestalten.“ wurde kürzlich das Wissenschaftsjahr 2018 „Arbeitswelten der Zukunft“ eröffnet. Durch die Digitalisierung, alternative Arbeitsmodelle und die Entwicklung künstlicher Intelligenz stehen Forschung und Zivilgesellschaft vor neuen Chancen und Herausforderungen. Aber auch die demografische Entwicklung beeinflusst die Arbeitswelt von morgen, zum Beispiel das Fachkräfteangebot oder den Pflegebedarf. Sowohl die Bundesregierung als auch die Länder haben in den letzten Wochen weitere Initiativen zur Gestaltung der Herausforderungen gestartet.

Viel Spaß beim Lesen wünscht
das Redaktionsteam des Demografieportals

Demografiepolitik der Bundesregierung

Arbeit wandelt sich – geht aber nicht aus

Bundesforschungsministerin Johanna Wanka wird im InnoTruck von Roboter Emma begrüßt

„Der Mensch kann den Wandel der Arbeitswelt gestalten“, so Bundesforschungsministerin Johanna Wanka zur Eröffnung des Wissen­schafts­jahres 2018 – Arbeitswelten der Zukunft.mehr: Arbeit wandelt sich – geht aber nicht aus …

Digitalisierung in der Pflege: Pflegende sehen Technikeinsatz positiv

Ärzte besprechen digitale Röntgenaufnahme

„Pflegende wünschen sich technische Unterstützung in der Pflege, aber nur, wenn sie nicht zulasten des persönlichen Kontakts geht“ fasst Dr. Ulrike Rösler von der Bundesanstalt für Arbeits­schutz und Arbeitsmedizin die Ergebnisse zusammen.mehr: Digitalisierung in der Pflege: Pflegende sehen Technikeinsatz positiv …

Migration 2016: Nettozuwanderung nach Deutschland bei 500.000 Personen

Diagramm zu Ab- und Zuwanderung zwischen Deutschland und dem Ausland

Im Jahr 2016 sind rund 500.000 Personen mehr nach Deutschland zugezogen als aus Deutschland fortgezogen. Im Jahr 2015 hatte der Wanderungs­überschuss noch 1,14 Millionen Personen betragen.mehr: Migration 2016: Nettozuwanderung nach Deutschland bei 500.000 Personen …

Hochschulprogramme für Flüchtlinge werden verlängert

Frau mit Kopftuch

Die weiterhin steigende Zahl der Teilnehmer bestätigt, dass das Interesse an tertiärer Bildung bei Geflüch­teten hoch ist. Immer mehr Kursteilnehmer beginnen ein reguläres Studium.mehr: Hochschulprogramme für Flüchtlinge werden verlängert …

Neuigkeiten aus den Ländern

Landesregierung von Baden-Württemberg stärkt wohnortnahe Pflegestrukturen

Krankenschwester und Seniorin

„Die meisten Bürgerinnen und Bürger in unserem Land wollen so lange es geht in ihrem gewohnten Umfeld wohnen bleiben“, so Ministerpräsident Winfried Kretschmann.mehr: Landesregierung von Baden-Württemberg stärkt wohnortnahe Pflegestrukturen …

Baden-Württemberg: Neues Portal „Quartier 2020“

Portal „Quartier 20020 – Gemeinsam. Gestalten.“

Im Rahmen der Strategie „Quartier 2020 - Gemeinsam. Gestalten.“ bietet das Portal Kommunen und Landkreisen eine Plattform für den Erfahrungsaustausch und unterstützt bei der Etablierung und Weiterentwicklung von Quartieren. > mehr

Bayern fördert Hackathon zur Gesundheitsversorgung im ländlichen Raum

Heimatstaatssekretär Albert Füracker übergibt Förderbescheid für das Projekt „Hackathon zur Gesundheitsversorgung im ländlichen Raum“

„Ziel des Hackathon ist es, fachübergreifend und ergebnisoffen unkonventionelle Lösungen für den Versorgungsalltag zu finden“, so der Bayerische Finanz- und Heimatstaatssekretär Albert Füracker.mehr: Bayern fördert Hackathon zur Gesundheitsversorgung im ländlichen Raum …

Berlin 2017 – erneut Einwohnerzuwachs

Karte mit melderechtlich registrierten Einwohnern mit Hauptwohnsitz in den Berliner Bezirken am 31.12.2017

Die Berliner Bevölkerung ist im letzten Jahr um 41.308 Personen beziehungsweise rund 1,1 Prozent gewachsen. mehr: Berlin 2017 – erneut Einwohnerzuwachs …

Neue Wege in Hessen zur medizinischen Versorgung im ländlichen Raum

Arzt untersucht älteren Mann in Praxis

„Neue Organisations- und Versorgungskonzepte und der Einsatz digitaler Kommunikationstechnologien werden dafür sorgen, dass die Bürger auch künftig bedarfsgerecht und gut medizinisch versorgt werden“, so Gesundheitsminister Grüttner.mehr: Neue Wege in Hessen zur medizinischen Versorgung im ländlichen Raum …

Kabinett verabschiedet Ausbildungsoffensive für den Freistaat Sachsen

Prognose des Ausbildungs- und Einstellungsbedarfs nach Ausbildungsberufen und Qualifikation bis 2030 (gesamt: 5.983 Personen)

Das Kabinett hat in seiner heutigen Sitzung die Konzeption der Ausbildungsoffensive für den Freistaat Sachsen verabschiedet. Durch unterschiedliche Maßnahmen sollen die Fachkräfte von morgen frühzeitig gewonnen und gebunden werden.mehr: Kabinett verabschiedet Ausbildungsoffensive für den Freistaat Sachsen …

Zahlen, Daten und Fakten zum Thema Integration – Monitoring in Sachsen gestartet

Schaubild zur Integrationsberichterstattung im Freistaat Sachsen

„Integrationspolitik benötigt Aussagen darüber, wie sich Integrationsprozesse vollziehen“, so Integrationsministerin Petra Köpping.mehr: Zahlen, Daten und Fakten zum Thema Integration – Monitoring in Sachsen gestartet …

Die Meldungen stellen eine Auswahl der demografierelevanten Aktitiväten und Informationen der Länder in den letzten Wochen dar. > weitere Meldungen

Aktuelles aus der Forschung

Mal über Tabuthemen reden

Sicherung gleichwertiger Lebensbedingungen, Mindeststandards, Wüstungen … – worüber nur hinter vorgehaltener Hand diskutiert wird. Die Publikation fasst in 13 Beiträgen die Fachtagung der Deutschen Gesellschaft für Demographie und des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung von 2016 zusammen. > mehr

Land mit Zukunft

Die Studie des Berlin-Instituts zeigt, wie das hessische Programm „Land mit Zukunft“ der Landesstiftung „Miteinander in Hessen“ und der Herbert Quandt-Stiftung ländliche Regionen im demografischen Wandel unterstützt. > mehr

Lebendige Regionen – aktive Regionalentwicklung als Zukunftsaufgabe

An dem Forschungsfeld nahmen 12 Modellvorhaben teil. Die Zwischenergebnisse wurden projektbegleitend in der Schriftenreihe „MORO Informationen“ veröffentlicht. > mehr

Arbeitszeit neu gedacht

Mütter arbeiten häufig langfristig und ungewollt in Teilzeit. Junge Mütter und Väter möchte aber heute beides: Fürsorge für die Kinder übernehmen und erwerbstätig sein. Der aktuelle Policy Brief des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung empfiehlt daher das flexible Zweiverdienermodell. > mehr

Veranstaltungshinweise

Berliner Demografie Forum 2018

10.04.2018 bis 11.04.2018Die globale Dialogplattform widmet sich 2018 dem Thema „Binnenwanderung in Europa“.mehr: Berliner Demografie Forum 2018 …

4. Fachtag „Zukunft des Quartiers: Chancen, Erfahrungen und Herausforderungen“

17.04.2018Der Fachtag in Karlsruhe bietet die Möglichkeit, die Chancen der Quartiersarbeit zu beleuchten, konkrete Projekte und Initiativen kennenzulernen und über Erfahrungen und Herausforderungen in der Praxis zu diskutieren.mehr: 4. Fachtag „Zukunft des Quartiers: Chancen, Erfahrungen und Herausforderungen“ …

12. Deutscher Seniorentag

28.05.2018 bis 30.05.2018Der dreitägige Seniorentag findet 2018 in Dortmund statt und steht unter dem Motto „Brücken bauen“.mehr: 12. Deutscher Seniorentag …

2. Zukunftskongress Soziale Infrastrukturen

06.06.2018Der Kongress bietet Verwaltungen eine Diskussionsplattform zu den Kernthemen der Infrastrukturpolitik demografischer Wandel, Integration, Bildung, Engagement, Kinder- und Jugendpolitik.mehr: 2. Zukunftskongress Soziale Infrastrukturen …

Logo des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung




Als registrierter Nutzer anmelden

Schließen