Navigation und Service

Sondernewsletter: Praxisdialog „Arbeiten im öffentlichen Dienst – durchstaaten.de“ heute auf dem Demografieportal gestartet

Wiesbaden 22.05.2017

Liebe Leserinnen und Leser,

jeder vierte Beschäftigte im öffentlichen Dienst ist über 55 Jahre alt und geht in den nächsten Jahren in den Ruhestand. Als Teil der Demografiestrategie der Bundesregierung haben daher Bund, Länder, Kommunen und Gewerkschaften in der Arbeitsgruppe „Der Öffentliche Dienst als attraktiver und moderner Arbeitgeber“ ein gemeinsames Werbekonzept zur Fachkräftesicherung erarbeitet: Im März 2017 ist die Informationskampagne „Arbeiten im öffentlichen Dienst – durchstaaten.de“ angelaufen.

Um Anregungen zur Weiterentwicklung des Angebots zu sammeln, haben wir heute den Praxisdialog zu diesem Thema gestartet. Der Dialog findet in Kooperation mit dem Bundespresseamt und dem Bundesinnenministerium statt. Fragen und Anregungen können direkt mit den Ansprechpartnern des Projekts diskutiert werden.

Darüber hinaus bietet der Dialog eine Plattform für einen Erfahrungsaustausch zu Ideen und Beispielen, die das Arbeiten im öffentlichen Dienst auf allen Ebenen und in allen Regionen interessant und attraktiv machen. Beteiligen Sie sich und reden Sie bis zum 30. Juni mit!

Einen guten Erfahrungsaustausch wünscht
das Redaktionsteam des Demografieportals

Praxisdialog „Arbeiten im öffentlichen Dienst – durchstaaten.de“ vom 22.5. bis 30.06.2017

Online auf dem Demografieportal diskutieren

Logo der Kampagne „Arbeiten im Öffentlichen Dienst – jetzt durchstaaten.de“

Um die Kräfte des öffentlichen Diensts zu bündeln, hat die im Rahmen der Demografiestrategie eingesetzte Arbeitsgruppe „Der öffentliche Dienst als attraktiver und moderner Arbeitgeber“ gemeinsam mit dem Bundespresseamt ein Werbekonzept entwickelt, mit dem erstmals der gesamte öffentliche Dienst für sich als attraktiver Arbeitgeber wirbt. Das Redaktionsteam durchstaaten.de berichtet von seinen Erfahrungen und freut sich auf den Austausch mit Ihnen. Berichten Sie auch von Ihren Ideen, die das Arbeiten bei Bund, Ländern und Kommunen interessant und attraktiv machen. > zum Praxisdialog

Ihre Ansprechpartner im Praxisdialog

Katharina Hedtstück, Referentin im Bundesministerium des Innern und Dr. Wilfried Ströhm, stellvertretender Leiter der Abteilung „Presse und Öffentlichkeitsarbeit“ im Bundespresseamt; beide Teil des Redaktionsteams durchstaaten.de

Katharina Hedtstück vom Bundesministerium des Innern hat die Kampagne „durchstaaten.de im Rahmen der Demografiestrategie gemeinsam mit der Arbeitsgruppe „Der öffentliche Dienst als attraktiver Arbeitgeber“ entwickelt. Dr. Wilfried Ströhm steuert die Werbekampagne für das Bundespresseamt. Im Praxisdialog beantworten sie Fragen zur Umsetzung des Werbekonzepts und freuen sich auf Ihr Feedback! > mehr

Fakten zum Thema

Arbeitsgruppe „Der öffentliche Dienst als attraktiver und moderner Arbeitgeber“

Mitglieder, Programm und Ergebnisse der Arbeitsgruppe im Dialogprozess zur Demografiestrategie der Bundesregierung > mehr

Jeder Vierte im öffentlichen Dienst ist über 55 Jahre alt

Pyramide zur Altersstruktur der Beschäftigten von Bund, Ländern und Kommunen im Jahr 2016 sowie Balkendiagramm zum Anteil der über 55-Jährigen an allen Beschäftigten für ausgewählte Aufgabenbereiche des öffentlichen Dienstes

Die rund 4,6 Millionen Beschäftigten waren 2016 im Durchschnitt 44,6 Jahre alt. Dabei zeigen sich deutliche Unterschiede zwischen Bund, Ländern und Kommunen.mehr: Jeder Vierte im öffentlichen Dienst ist über 55 Jahre alt …

Wieder mehr Beschäftigte im öffentlichen Dienst

Säulendiagramm zur Entwicklung der Anzahl der Beschäftigten im öffentlichen Dienst nach den Bereichen Bund, Länder, Kommunen und Sozialversicherung in den Jahren 1991 bis 2016

Nach der Wiedervereinigung wurde in vielen Bereichen des öffentlichen Dienstes Personal abgebaut. In den letzten Jahren nimmt die Zahl der Beschäftigten in den Ländern und Kommunen jedoch wieder zu.mehr: Wieder mehr Beschäftigte im öffentlichen Dienst …

Empfehlen Sie den Praxisdialog!

Machen Sie auf den Praxisdialog in Ihren Netzwerken aufmerksam! Je höher die Beteiligung, desto lebendiger der Erfahrungsaustausch. Den untenstehenden Textbaustein können Sie gerne zur Bewerbung verwenden. Gerne senden wir Ihnen auch das Banner zum Online-Dialog zu. Kontaktieren Sie uns unter redaktion@demografieportal.bund.de!

*Textbaustein*

Mitreden beim neuen Praxisdialog „Arbeiten im öffentlichen Dienst – durchstaaten.de“ auf dem Demografieportal

Das Demografieportal des Bundes und der Länder (www.demografie-portal.de) hat am 22. Mai 2017 den Praxisdialog „Arbeiten im öffentlichen Dienst – durchstaaten.de“ gestartet. Der Dialog findet in Kooperation mit dem Presse- und Informationsamt der Bundesregierung und dem Bundesinnenministerium statt. Zum Auftakt des Dialogs berichten die Projektkoordinatoren über die im März 2017 gestartete gleichnamige Werbekampagne. Als Teil der Demografiestrategie der Bundesregierung haben Bund, Länder, Kommunen und Gewerkschaften in der Arbeitsgruppe „Der Öffentliche Dienst als attraktiver und moderner Arbeitgeber“ das gemeinsame Werbekonzept zur Fachkräftesicherung erarbeitet. Um das Angebot kontinuierlich verbessern zu können, werden im Praxisdialog Anregungen und Ideen gesucht. Auch Fragen können direkt mit den Ansprechpartnern diskutiert werden. Darüber hinaus bietet der Dialog eine Plattform für einen Erfahrungs­austausch zu Ideen und Beispielen, die das Arbeiten im öffentlichen Dienst auf allen Ebenen und in allen Regionen interessant und attraktiv machen. Beteiligen Sie sich bis zum 30. Juni 2017 am Praxisdialog!

Link zum Praxisdialog: www.demografie-portal.de/durchstaaten

Ergebnisse der Umfrage zur Demografiepolitik der Bundesregierung

Wichtigste Handlungsfelder der Demografiepolitik der Bundesregierung laut Umfrage

Auf dem Demografieportal fand vom 22. Februar bis 14. März 2017 zum ersten Mal eine Online-Umfrage zur Demografiepolitik der Bundesregierung statt. Insgesamt 542 Personen beteiligten sich im dreiwöchigen Umfragezeitraum. Den Rahmen der Umfrage bildete die am 1. Februar veröffentlichte demografiepolitische Bilanz der Bundesregierung zum Ende der 18. Legislaturperiode. Die Ergebnisse der Umfrage sind nicht repräsentativ, bieten aber ein Stimmungsbild der am Thema interessierten Personen. > zur Auswertung

Logo des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung




Als registrierter Nutzer anmelden

Schließen