Navigation und Service

Zahlen und FaktenWanderungen finden überwiegend innerhalb von Europa statt

Zwei Kreisdiagramme zu den Zuzügen und Fortzügen über die Grenzen Deutschlands nach Herkunfts- bzw. Zielgebiet im Jahr 2015Bild vergrößern

Deutschland hat sich nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges zu einem der wichtigsten Einwanderungsländer Europas entwickelt. Im Jahr 2015 zogen 2,14 Millionen Personen nach Deutschland, so viele wie nie zuvor. Aber auch die Zahl der Fortzüge erreichte mit 998.000 Menschen einen Rekordwert. Insgesamt ergab sich ein positiver Saldo von 1,14 Millionen Personen und damit der höchste Wanderungsgewinn in der deutschen Geschichte.

Mehr als die Hälfte der Zuwanderer kam aus Europa, vor allem aus den anderen Ländern der Europäischen Union. Die meisten Zuzüge erfolgten dabei aus Rumänien (213.000) und Polen (196.000). Noch zahlreicher waren mit 327.000 Frauen und Männern erstmals die syrischen Flüchtlinge. Auch aus anderen Staaten wie Afghanistan und dem Irak gab es 2015 außergewöhnlich viele Zuzüge durch Asylsuchende.

Die Zielgebiete der Fortzüge haben sich demgegenüber im Vergleich zu den Vorjahren kaum verändert. Etwa drei Viertel der Abgewanderten blieben in Europa. Die mit Abstand meisten Menschen zog es nach Polen (132.000) und Rumänien (127.000). Wichtigste Zielländer außerhalb Europas waren Syrien und der Irak.

Zusatzinformationen

Das könnte Sie auch interessieren

Zahlen und Fakten Die 20 häufigsten Herkunftsländer der Zuwanderer

Balken- und Kreisdiagramm zu den Zugezogenen in Deutschland nach Herkunftsland und Staatsangehörigkeit im Jahr 2015

Im Jahr 2015 zogen rund 2,1 Millionen Menschen aus dem Ausland nach Deutschland. Die meisten Zuwanderer kamen aus Syrien, Rumänien und Polen.mehr: Die 20 häufigsten Herkunftsländer der Zuwanderer …

Zahlen und Fakten Die 20 beliebtesten Zielländer deutscher Auswanderer

Balkendiagramm zu aus Deutschland fortgezogenen Deutschen nach Zielland bzw. Zielgebiet im Jahr 2015

Im Jahr 2015 verließen rund 138.000 Deutsche die Bundesrepublik. Die meisten Auswanderer zogen in die Schweiz und USA sowie nach Österreich.mehr: Die 20 beliebtesten Zielländer deutscher Auswanderer …

Zahlen und Fakten Deutschland ist ein Zuwanderungsland

Diagramm zur Anzahl der Zuzüge und Fortzüge sowie dem Außenwanderungssaldo Deutschlands im Zeitraum von 1950 bis 2015

Deutschland ist seit Ende der 1950er Jahre durch einen überwiegend positiven Außenwanderungssaldo gekennzeichnet. Die Anzahl der Zuzüge unterliegt dabei deutlich stärkeren Schwankungen als die Zahl der Fortzüge.mehr: Deutschland ist ein Zuwanderungsland …

Logo des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung




Als registrierter Nutzer anmelden

Schließen