Navigation und Service

StudienVom demografischen Wandel besonders betroffene Regionen

Titelseite der Publikation „Vom demografischen Wandel besonders betroffene Regionen – Ein wichtiges Thema im Kontext der Demografiestrategie“

Herausgeber
Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung
Titel
Vom demografischen Wandel besonders betroffene Regionen – Ein wichtiges Thema im Kontext der Demografiestrategie
In
BBSR-Online-Publikation, Nr. 11/2014
Erschienen
2014, Bonn

Zur Umsetzung der Demografiestrategie der Bundesregierung hat die Arbeitsgruppe „Entwicklung eines Nationalen Koordinierungsrahmens zur Sicherung der Daseinsvorsorge und Stärkung der regionalen Wirtschaftskraft“ Vorschläge zur Abgrenzung von Regionen vorgelegt, die besonders vom demografischen Wandel betroffen sind. Darüber hinaus wurden Handlungsempfehlungen zur Stärkung dieser Regionen erarbeitet.

Eine im Dezember 2013 von der Deutschen Gesellschaft für Demographie und dem Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung veranstaltete Tagung bot ein Forum, die Ergebnisse der Arbeitsgruppe mit Fachleuten aus den Kommunen und Regionen sowie der Wissenschaft zu diskutieren. Die Publikation dokumentiert die folgenden Beiträge dieser Fachtagung:

  • Besonders vom demografischen Wandel betroffene Regionen – Ergebnisse der Arbeitsgruppe D „Lebensqualität in ländlichen Räumen und integrative Stadtpolitik fördern“ der Demografiestrategie der Bundesregierung
  • Regionale Schrumpfung gestalten
  • Demografischer Wandel: Handlungsbedarfe in den Kommunen – politische Strategien
  • Demografischer Wandel und besonders betroffene Regionen – Und was passiert in und mit den Städten?
  • Demografie – Infarktrisiko oder Phantomschmerz der Wasserwirtschaft
  • Herausforderungen des demografischen Wandels für die Regionalplanung in der Uckermark mit besonderem Blick auf den Anpassungsbedarf innerhalb der Daseinsvorsorge
  • Konstitutionelle Anforderungen an die Versorgung peripherster Räume mit Infrastrukturen und Angeboten der Daseinsvorsorge
  • Lösungsansätze zur Sicherung der Daseinsvorsorge außerhalb der heute gültigen rechtlichen Regelungen – Anpassung und Flexibilisierung um jeden Preis?
  • Demographischer Wandel und öffentliche Daseinsvorsorge in den ländlichsten Räumen Ostdeutschlands: Welche Rolle spielt die Landwirtschaft?
  • Zur Machbarkeit von Generationswechseln in alternden sozialen Gruppen
  • Das Aktionsprogramm regionale Daseinsvorsorge – ein wichtiger Orientierungspunkt für die Entwicklung einer Demografiestrategie
  • Der Integrationsbedarf von Kommunen – eine andere Seite demografischer Herausforderung
  • Räume mit besonderem Handlungsbedarf im Landesentwicklungsprogramm Bayern 2013 – Abgrenzung, politische Ausgestaltung, Umsetzung

Zusatzinformationen

Das könnte Sie auch interessieren

Zahlen und Fakten Vom demografischen Wandel besonders betroffene Regionen: Abgrenzung und Handlungsbedarf

Karte zu regionalen Herausforderungen bei der Daseinsvorsorge bzw. Wirtschaftskraft

Wesentliche Ergebnisse der Arbeitsgruppe „Regionen im demografischen Wandel stärken – Lebensqualität in Stadt und Land fördern“mehr: Vom demografischen Wandel besonders betroffene Regionen: Abgrenzung und Handlungsbedarf …

Berichte und Konzepte Daseinsvorsorge in ländlichen Räumen unter Druck

Titelbild der Broschüre „Daseinsvorsorge in ländlichen Räumen unter Druck“

In der Publikation werden neue Ideen, aktuelle Entwicklungen und mögliche Handlungsoptionen vorgestellt, wie man die Daseinsvorsorge unter dem Druck des demografischen Wandels gestalten kann.mehr: Daseinsvorsorge in ländlichen Räumen unter Druck …

Studien Der demografische Wandel – Eine Gefahr für die Sicherung gleichwertiger Lebensbedingungen?

Titelseite der Publikation „Der demografische Wandel – Eine Gefahr für die Sicherung gleichwertiger Lebensbedingungen?“

Die Publikation fasst in 15 Beiträgen die Fachtagung der Deutschen Gesellschaft für Demographie und des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung von 2012 zusammen.mehr: Der demografische Wandel – Eine Gefahr für die Sicherung gleichwertiger Lebensbedingungen? …

Logo des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung




Als registrierter Nutzer anmelden

Schließen