Navigation und Service

StudienAbschätzung von Effekten der Integration von Flüchtlingen

Titelseite der Studie „Abschätzung von Effekten der Integration von Flüchtlingen“

Herausgeber
Bundesministerium für Arbeit und Soziales
Titel
Abschätzung von Effekten der Integration von Flüchtlingen
In
Forschungsbericht 477
Erschienen
2016, Berlin/Nürnberg

Die Studie untersucht in mehreren Szenarien, wie sich die im Jahr 2015 zugewanderten Flüchtlinge bis 2030 in den deutschen Arbeitsmarkt integrieren und welche gesamtwirtschaftlichen und fiskalischen Effekte zu erwarten sind. Die Simulationsrechnungen beruhen auf vorliegenden Erkenntnissen zu Anzahl der Flüchtlinge und Antragsteller, zum möglichen Familiennachzug, zur Schutzquote und zur Dauer des Asylverfahrens sowie verfügbaren Informationen zu soziodemografischen Merkmalen wie Alter, Geschlecht und Qualifikationen. Die Studie wurde im Aufrag des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales erstellt.

Zusatzinformationen

Das könnte Sie auch interessieren

Berichte und Konzepte Migrationsberichte der Bundesregierung

Titelseite des Migrationsberichtes 2015

Die bislang 14 Migrationsberichte der Bundesregierung geben jährlich auf der Grundlage der vorhandenen Daten einen umfassenden Überblick über das Migrationsgeschehen in Deutschland.mehr: Migrationsberichte der Bundesregierung …

Berichte und Konzepte Aufnahme und Integration von Flüchtlingen in ländlichen Räumen

Titelseite der Online-Publikation „Wettbewerb 2015 ‚Menschen und Erfolge – In ländlichen Räumen willkommen!‘“

Die Publikation berichtet über erfolgreiche Projekte im Wettbewerb „Menschen und Erfolge – In ländlichen Räumen willkommen“ und stellt Handlungsempfehlungen vor.mehr: Aufnahme und Integration von Flüchtlingen in ländlichen Räumen …

Wichtige Mitteilung

Praxisdialog „Arbeiten im öffentlichen Dienst – durchstaaten.de“ – jetzt mitreden!

Bringt das im März 2017 gestartete Internetportal durchstaaten.de auf den Punkt, was öffentliche Arbeitgeber besonders auszeichnet? Um Antworten auf diese und weitere Fragen zu finden, haben wir am 22. Mai gemeinsam mit dem Bundespresseamt und dem Bundesinnenministerium einen Praxisdialog gestartet. Im Mittelpunkt des Dialogs steht die Werbekampagne „Arbeiten im öffentlichen Dienst – durchstaaten.de“. Im Rahmen der Demografiestrategie hat die Arbeitsgruppe „Der öffentliche Dienst als attraktiver und moderner Arbeitgeber“ dieses Werbekonzept gemeinsam mit Bund, Ländern, Kommunen und Gewerkschaften entwickelt. Das Redaktionsteam durchstaaten.de freut sich auf Ihr Feedback. Nutzen Sie den Dialog auch für einen Erfahrungsaustausch. Was macht öffentliche Arbeitgeber interessant und attraktiv? Beteiligen Sie sich bis zum 30. Juni! mehr

Logo des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung




Als registrierter Nutzer anmelden

Schließen