Navigation und Service

Berichte und KonzepteRegionale Schrumpfung gestalten

Titelseite des Berichtes „Regionale Schrumpfung gestalten“

Herausgeber
Johann Heinrich von Thünen-Institut; Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung
Autoren
Patrick Küpper; Annett Steinführer; Steffen Ortwein; Moritz Kirchesch
Titel
Regionale Schrumpfung gestalten – Handlungsspielräume zur langfristigen Sicherung gesellschaftlicher Teilhabe schaffen und nutzen
Erschienen
2013, Braunschweig/Bonn

Schrumpfende Regionen sind charakterisiert durch einen langfristigen Rückgang und die Alterung der Bevölkerung, verbunden mit wirtschaftlicher Strukturschwäche. Der Bericht fasst die Ergebnisse von drei Expertenworkshops zusammen, die 2012 und 2013 mit unabhängigen Experten aus Wissenschaft und Praxis stattfanden. Es ging dabei um Probleme, Chancen und Gestaltungsoptionen regionaler Schrumpfung in den Bereichen Leerstand und Innenentwicklung, Versorgungsstrukturen und Mobilität sowie regionale Wirtschaft und Arbeit. Zentrales Ergebnis sind konkrete Handlungsempfehlungen, die jeweils um ein gutes Beispiel aus der Praxis ergänzt werden.

Zusatzinformationen

Das könnte Sie auch interessieren

Zahlen und Fakten Große regionale Unterschiede in der Bevölkerungsentwicklung

Karte zum Bevölkerungswachstum nach Gemeinden in Deutschland zwischen 2011 und 2016

Der Gegensatz zwischen wachsenden städtischen und schrumpfenden ländlich-peripheren Räumen prägt sowohl die aktuelle als auch die langfristige demografische Entwicklung. In Ostdeutschland ist der Bevölkerungsrückgang besonders stark.mehr: Große regionale Unterschiede in der Bevölkerungsentwicklung …

Gute Praxis in Deutschland Kreuzbergallianz

Fünf Gemeinden stehen zusammen. Foto/Entwurf: Marion Eckert

Fünf bayerische Gemeinden schlossen sich zur interkommunalen Kooperation Kreuzbergallianz e.V. zusammen, um Strategien zur Sicherung der Daseinsvorsorge in der Region zu entwickeln.mehr: Kreuzbergallianz …

Logo des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung




Als registrierter Nutzer anmelden

Schließen