Navigation und Service

Berichte und KonzepteMigrationsberichte der Bundesregierung

Titelseite des Migrationsberichtes 2015

Herausgeber
Bundesministerium des Innern
Titel
Migrationsbericht
Erschienen
2001-2016, Berlin

Der Deutsche Bundestag hat die Bundesregierung am 8. Juni 2000 aufgefordert, jährlich einen Migrationsbericht vorzulegen, der unter Einbeziehung aller Zuwanderergruppen einen umfassenden Überblick über die jährliche Entwicklung der Zu- und Abwanderung gibt.

Die Migrationsberichte verfolgen das Ziel, durch die Bereitstellung möglichst aktueller, umfassender und ausreichend detaillierter statistischer Daten über Migration Grundlagen für die Entscheidungsfindung von Politik und Verwaltung im Bereich der Migrationspolitik zu liefern. Zudem möchten sie die Öffentlichkeit über die Entwicklung des Migrationsgeschehens informieren.

Bislang wurden im Auftrag der Bundesregierung 14 Migrationsberichte veröffentlicht.

Zusatzinformationen

Das könnte Sie auch interessieren

Zahlen und Fakten Deutschland ist ein Zuwanderungsland

Diagramm zur Anzahl der Zuzüge und Fortzüge sowie dem Außenwanderungssaldo Deutschlands im Zeitraum von 1950 bis 2015

Deutschland ist seit Ende der 1950er Jahre durch einen überwiegend positiven Außenwanderungssaldo gekennzeichnet. Die Anzahl der Zuzüge unterliegt dabei deutlich stärkeren Schwankungen als die Zahl der Fortzüge.mehr: Deutschland ist ein Zuwanderungsland …

Zahlen und Fakten Wanderungen finden überwiegend innerhalb von Europa statt

Zwei Kreisdiagramme zu den Zuzügen und Fortzügen über die Grenzen Deutschlands nach Herkunfts- bzw. Zielgebiet im Jahr 2015

Mehr als die Hälfte der Zuwanderer kam 2015 aus Europa, aber auch syrische Flüchtlinge waren zahlreich. Drei Viertel der aus Deutschland Abgewanderte blieben in Europa.mehr: Wanderungen finden überwiegend innerhalb von Europa statt …

Wichtige Mitteilung

Praxisdialog „Arbeiten im öffentlichen Dienst – durchstaaten.de“ – jetzt mitreden!

Bringt das im März 2017 gestartete Internetportal durchstaaten.de auf den Punkt, was öffentliche Arbeitgeber besonders auszeichnet? Um Antworten auf diese und weitere Fragen zu finden, haben wir am 22. Mai gemeinsam mit dem Bundespresseamt und dem Bundesinnenministerium einen Praxisdialog gestartet. Im Mittelpunkt des Dialogs steht die Werbekampagne „Arbeiten im öffentlichen Dienst – durchstaaten.de“. Im Rahmen der Demografiestrategie hat die Arbeitsgruppe „Der öffentliche Dienst als attraktiver und moderner Arbeitgeber“ dieses Werbekonzept gemeinsam mit Bund, Ländern, Kommunen und Gewerkschaften entwickelt. Das Redaktionsteam durchstaaten.de freut sich auf Ihr Feedback. Nutzen Sie den Dialog auch für einen Erfahrungsaustausch. Was macht öffentliche Arbeitgeber interessant und attraktiv? Beteiligen Sie sich bis zum 30. Juni! mehr

Logo des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung




Als registrierter Nutzer anmelden

Schließen