Navigation und Service

Berichte und KonzepteBildungsberichte für Deutschland

Titelbild des Berichtes „Bildung in Deutschland 2016“

Herausgeber
Autorengruppe Bildungsberichterstattung
Titel
Bildung in Deutschland
Erschienen
2006-2016, Bielefeld

Im Auftrag von Bund und Ländern wird seit 2006 alle zwei Jahre ein Bericht zur Bildung in Deutschland veröffentlicht. Die Bildungsberichte stellen den Entwicklungsstand, die Fortschritte und sich abzeichnende Probleme des deutschen Bildungswesens bereichsübergreifend dar – von der frühkindlichen Bildung über das allgemeinbildende Schulwesen, die berufliche Ausbildung und die Hochschulbildung bis zur Weiterbildung im Erwachsenenalter. So liefert die indikatorengestützte Analyse Anhaltspunkte für bildungspolitisches Handeln. Die bislang sechs erschienenen Bildungsberichte wurden von einer unabhängigen wissenschaftlichen Autorengruppe erstellt.

Über die allgemeine Bildungsberichterstattung hinaus wird jeder Bericht durch ein wechselndes Schwerpunktthema ergänzt:

  • Bildung und Migration (2016)
  • Menschen mit Behinderungen im Bildungssystem (2014)
  • Kulturelle/musisch-ästhetische Bildung im Lebenslauf (2012)
  • Perspektiven des Bildungswesens im demografischen Wandel (2010)
  • Übergänge: Schule – Berufsausbildung – Hochschule – Arbeitsmarkt (2008)
  • Migration (2006)

Zusatzinformationen

Das könnte Sie auch interessieren

Zahlen und Fakten Allgemeine Schulbildung: Gewinner sind die Frauen

Säulendiagramm zum Schulabschluss der Bevölkerung nach Alter und Geschlecht in Deutschland im Jahr 2013

Der Bildungsstand der deutschen Bevölkerung ist in den letzten Jahrzehnten kontinuierlich gestiegen. Frauen erreichen häufiger die Fachhochschul- oder Hochschulreife als Männer.mehr: Allgemeine Schulbildung: Gewinner sind die Frauen …

Zahlen und Fakten Berufliche Ausbildung verliert an Bedeutung

Liniendiagramm zur Entwicklung der Zahl der Ausbildungs- und Studienanfänger in Deutschland zwischen 1993 und 2017

Fast genauso viele Menschen begannen 2017 ein Hochschulstudium wie eine Berufsausbildung. Männer und Frauen wählen dabei unterschiedliche Berufe beziehungsweise Studienfächer.mehr: Berufliche Ausbildung verliert an Bedeutung …

Logo des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung




Als registrierter Nutzer anmelden

Schließen