Navigation und Service

HandlungshilfenFamilienmobilität im Alltag – Herausforderungen und Handlungsempfehlungen

Titelseite der Handlungshilfe „Familienmobilität im Alltag – Herausforderungen und Handlungsempfehlungen“

Herausgeber
Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur
Titel
Familienmobilität im Alltag - Herausforderungen und Handlungsempfehlungen
Erschienen
2015, Berlin

Mobilität, alltägliche Aktivitäten und Zeitbudgets spielen heute in Familien eine immer größere Rolle. Familien zeichnen sich durch besonders komplexe, zeitlich, räumlich und personell auf vielfache Weise verflochtene Aktivitäts- und Mobilitätsmuster aus. Die daraus erwachsenen Anforderungen im Alltag nehmen trotz vielfältiger technischer Erleichterungen zu: immer mehr Mütter sind erwerbstätig, die Erwerbsbiografien werden unbeständiger, Pendelwege zur Arbeit werden länger, besonders im ländlichen Raum konzentrieren sich Schulstandorte, Einzelhandel und Dienstleister auf immer weniger Standorte.

Die politische Bedeutung der Familie ist in den letzten Jahre gewachsen. Sie zeigt sich nicht zuletzt in der Familienpolitik und auch in der Demografiestrategie der Bundesregierung. In der Mobilitätsforschung und der Verkehrsplanung, aber auch bei Verkehrsunternehmen und anderen Mobilitätsanbietern, stehen Familien bisher weniger im Mittelpunkt. Daher hat das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur ein Forschungsprojekt zur Mobilität von Familien in Auftrag gegeben (Dezember 2013 bis Juli 2015).

Die Broschüre „Familienmobilität im Alltag – Herausforderungen und Handlungsempfehlungen“ stellt zentrale Ergebnisse des Forschungsprojekts vor und richtet sich mit Handlungsempfehlungen und Praxisbeispielen insbesondere an regionale Entscheidungsträger. Kommunen und Landkreise als eigentliche „Tatorte“ von Familienmobilität, aber auch Unternehmen sollen ermutigt werden, eigenständige Maßnahmen zu ergreifen und gemeinsam mit den Familien vor Ort zukünftige Mobilitätsoptionen zu entwickeln.

Zusatzinformationen

Das könnte Sie auch interessieren

Handlungshilfen Nachhaltige Familienzeitpolitik gestalten

Titelbild des Leitfadens „Nachhaltige Familienzeitpolitik gestalten – Wege für eine bessere Vereinbarkeit von Beruf und Pflegeaufgaben finden“

Wege für eine bessere Vereinbarkeit von Beruf und Pflegeaufgaben findenmehr: Nachhaltige Familienzeitpolitik gestalten …

Handlungshilfen Mobilitätssicherung in Zeiten des demografischen Wandels

Titelbild des Leitfadens "Mobilitätssicherung in Zeiten des demografischen Wandels"

Innovative Handlungsansätze und Praxisbeispiele aus ländlichen Räumen in Deutschlandmehr: Mobilitätssicherung in Zeiten des demografischen Wandels …

Wichtige Mitteilung

Praxisdialog „Arbeiten im öffentlichen Dienst – durchstaaten.de“ – jetzt mitreden!

Bringt das im März 2017 gestartete Internetportal durchstaaten.de auf den Punkt, was öffentliche Arbeitgeber besonders auszeichnet? Um Antworten auf diese und weitere Fragen zu finden, haben wir am 22. Mai gemeinsam mit dem Bundespresseamt und dem Bundesinnenministerium einen Praxisdialog gestartet. Im Mittelpunkt des Dialogs steht die Werbekampagne „Arbeiten im öffentlichen Dienst – durchstaaten.de“. Im Rahmen der Demografiestrategie hat die Arbeitsgruppe „Der öffentliche Dienst als attraktiver und moderner Arbeitgeber“ dieses Werbekonzept gemeinsam mit Bund, Ländern, Kommunen und Gewerkschaften entwickelt. Das Redaktionsteam durchstaaten.de freut sich auf Ihr Feedback. Nutzen Sie den Dialog auch für einen Erfahrungsaustausch. Was macht öffentliche Arbeitgeber interessant und attraktiv? Beteiligen Sie sich bis zum 30. Juni! mehr

Logo des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung




Als registrierter Nutzer anmelden

Schließen