Navigation und Service

HandlungshilfenBürgerBusse in Fahrt bringen

BürgerBusse in Fahrt bringen

Typ
Leitfaden
Herausgeber
NVBW – Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg mbH
Titel
BürgerBusse in Fahrt bringen – Stationen auf dem Weg zum BürgerBus
Erschienen
2015, Stuttgart

Der ÖPNV steht vor allem in ländlichen Räumen aufgrund des demografischen Wandels vor einigen Herausforderungen. Eine Idee zur Mobilitätssicherung bietet das Konzept der Bürgerbusse. Diese werden auf ehrenamtlicher Basis von Bürgern geplant und betrieben.

Der Leitfaden soll als Hilfsstellung bei der Planung und Umsetzung solcher Bürgerbusse dienen. So bietet er zunächst einen Überblick zu den Grundideen und den wesentlichen Angebotsformen. Praktische Informationen werden mit Hilfe von verschiedenen Beispielen veranschaulicht.

Zusatzinformationen

Das könnte Sie auch interessieren

Aktuelle Meldungen Baden-Württemberg legt Bürgerbusprogramm 2016 auf

Bürgerbus in Salach

Für die von engagierten Bürgerinnen und Bürgern betrieben Mobilitätsangebote stellt das Land auch in diesem Jahr 100.000 Euro zur Verfügung.mehr: Baden-Württemberg legt Bürgerbusprogramm 2016 auf …

Wichtige Mitteilung

Praxisdialog „Arbeiten im öffentlichen Dienst – durchstaaten.de“ – jetzt mitreden!

Bringt das im März 2017 gestartete Internetportal durchstaaten.de auf den Punkt, was öffentliche Arbeitgeber besonders auszeichnet? Um Antworten auf diese und weitere Fragen zu finden, haben wir am 22. Mai gemeinsam mit dem Bundespresseamt und dem Bundesinnenministerium einen Praxisdialog gestartet. Im Mittelpunkt des Dialogs steht die Werbekampagne „Arbeiten im öffentlichen Dienst – durchstaaten.de“. Im Rahmen der Demografiestrategie hat die Arbeitsgruppe „Der öffentliche Dienst als attraktiver und moderner Arbeitgeber“ dieses Werbekonzept gemeinsam mit Bund, Ländern, Kommunen und Gewerkschaften entwickelt. Das Redaktionsteam durchstaaten.de freut sich auf Ihr Feedback. Nutzen Sie den Dialog auch für einen Erfahrungsaustausch. Was macht öffentliche Arbeitgeber interessant und attraktiv? Beteiligen Sie sich bis zum 30. Juni! mehr

Logo des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung




Als registrierter Nutzer anmelden

Schließen