Navigation und Service

Gute Praxis in Stadt und LandMinimax: Betreuungsperspektiven schaffen – ein Mehrwert für Familien und Unternehmen

Stadt Bielefeld in Nordrhein-Westfalen

Bild

Bielefelder Flachsfarm, Foto/Entwurf: Von der Laer-Stiftung (mit freundlicher Genehmigung durch Herr Erik Zurdel)

Ziele

Verbesserung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Projektinhalte

Ziel ist es, durch ein erweitertes und umfangreiches Kinderbetreuungsangebot, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu erleichtern. Wesentliche innovative Elemente dabei sind:

  • Stark erweiterte Öffnungs- und Betreuungszeiten
  • Kindertaxi als Hol- und Bring-Dienst
  • Eine durch die Betriebe der Eltern getragene Finanzierung
Aktivitäten und Ergebnisse
  • Umsetzung seit 2004
  • Heute ist Minimax fester Angebotsbestandteil der Kindertagesstätte Flachsfarm, sowohl für die Kindergruppe der 0- bis 3-jährigen, als auch der Regelgruppe für Kinder von 3 bis 6 Jahren
  • Erweiterte ganzjährige Öffnungszeiten (6.30 Uhr bis 20.30 Uhr), keine Schließung in den Ferien, an Feiertagen und am Wochenende
  • Möglichkeit zur Buchung zusätzlicher Betreuungszeiten
  • Serviceleistungen wie ein Hol- und Bring-Dienst
  • „Engel & Co.“-Pool, den die Eltern für die Betreuung im Krankheitsfall nutzen können
Besonderheiten

Das Projekt ist ein innovatives Konzept zur Erweiterung von Betreuungsangeboten. Besonders hervorzuheben ist u.a. die Zusammenarbeit zwischen Unternehmen, Eltern und Betreuungseinrichtung.

Finanzierung
  • Zunächst Förderung durch Mittel des ESF
  • Nach Weiterführung Finanzierung über eine Unternehmenspauschale in Höhe von 295 Euro monatlich und Zusatzleistungen der Eltern
Beteiligte
  • Von Laer-Stiftung
  • Familien und Unternehmen
Laufzeit
  • 2003 bis 2005 als Projekt des ESF (EQUAL) konzipiert
  • Nach Ablauf Weiterbetrieb durch die von Laer Stiftung
Ansprechpartner
Erik Zurdel
Laer Stiftung
Detmolder Straße  68
33604 Bielefeld
Telefon: 0521 / 96 45 931
E-Mail: e.zurdel@von-laer-stiftung.de

Zusatzinformationen

Das könnte Sie auch interessieren

Gute Praxis in Stadt und Land KitaMobil – Systemwandel in der Kinderbetreuung in der Verbandsgemeinde Beetzendorf - Diesdorf

KitaMobil

Das Projekt KitaMobil soll in einer dünn besiedelten Region langfristig eine solide finanzierte und qualitativ hochwertige Kinderbetreuung sicherstellen.mehr: KitaMobil – Systemwandel in der Kinderbetreuung in der Verbandsgemeinde Beetzendorf - Diesdorf …

Handlungshilfen Familienbewusste Arbeitszeiten

Titelbild des Leitfadens „Familienbewusste Arbeitszeiten - Leitfaden für die praktische Umsetzung von flexiblen, familienfreundlichen Arbeitszeitmodellen – Zur richtigen Zeit am richtigen Ort“

Leitfaden für die praktische Umsetzung von flexiblen, familienfreundlichen Arbeitszeitmodellen – Zur richtigen Zeit am richtigen Ortmehr: Familienbewusste Arbeitszeiten …

Handlungshilfen Wertguthaben

Logo Wertguthaben (Bildquelle: BMAS)

Wertguthaben sind ein Instrument zur Flexibilisierung der Arbeitszeit. Sie dienen dazu, Beschäftigten längerfristige Freistellungen von der Arbeitsleistung zu ermöglichen.mehr: Wertguthaben …

Wichtige Mitteilung

Umfrage zur Demografiepolitik – Gewinnen Sie drei Eintrittskarten zum Demografiegipfel!

Am 16. März 2017 findet in Berlin der Demografiegipfel der Bundesregierung unter Teilnahme der Bundeskanzlerin statt. Drei Wochen vor dem Gipfel zieht Bundesinnenminister Thomas de Maizière im Interview mit dem Demografieportal Bilanz zur Demografiepolitik der Bundesregierung. Sein Wunsch: Ihre Meinung zur Demografiepolitik zu erfahren. Welche Handlungsfelder sind Ihnen am Wichtigsten? Worauf sollte die Bundesregierung zukünftig ihren Schwerpunkt legen? Die Umfrage läuft bis zum 14. März. mehr

Logo des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung




Als registrierter Nutzer anmelden

Schließen