Navigation und Service

Gute Praxis in DeutschlandKitaMobil – Systemwandel in der Kinderbetreuung in der Verbandsgemeinde Beetzendorf - Diesdorf

Verbandsgemeinde Beetzendorf-Diesdorf in Sachsen-Anhalt

Bild

KitaMobil

Ziele

Langfristige Sicherung der Kinderbetreuung und Steigerung der Qualität des Betreuungsangebots in der Verbandsgemeinde Beetzendorf-Diesdorf

Projektinhalte

Das Projekt KitaMobil soll unter den strukturellen Herausforderungen und Veränderungen in einer dünn besiedelten Region langfristig eine solide finanzierte und qualitativ hochwertige Kinderbetreuung sicherstellen. Dabei wird mit Projektbausteinen in den Bereichen Finanzen und Ehrenamt, Pädagogik und Mobilität ein Systemwandel verfolgt.

Projektbaustein Finanzen und Ehrenamt:
Die Kitas erhalten ein festes Budget und können sich zugleich um Einsparungen bemühen, um ihren Budgetstatus zu verbessern. Über Spenden und Sponsoring soll die Einnahmeseite verbessert werden. Zudem wird ehrenamtliches Engagement durch vertragliche Bindungen und Elternarbeit gestärkt. Fördervereine und Kooperationen mit lokalen Vereinen unterstützen diesen Ansatz.

Projektbaustein Pädagogik:
Im Rahmen der Fortschreibung pädagogischen Konzepte sollen insbesondere die Wünsche der Eltern und der Kinder berücksichtigt werden. Die Qualifizierung der Erzieherinnen wird als ein wesentlicher Erfolgsfaktor für eine zukunftsfähige Kinderbetreuung und die Wahrnehmung erweiterter Verantwortung sowohl bei den Erzieherinnen als auch den Eltern angesehen. Durch Angebote auf der Kita-Pool-Ebene können allen Kindern unabhängig des Heimat-Standorts sämtliche pädagogische Angebote zur Verfügung gestellt werden.

Projektbaustein Mobilität:
Mit dem Kitamobil-Rufbus werden die Kita-Kinder in Begleitung von Familienmitgliedern oder speziellen Kita-Lotsen auch von der Haustür aus direkt in die Kita gebracht. Die Fahrpläne sind auf die Öffnungszeiten der Kitas und die Bedürfnisse der Kinder abgestimmt. Die Fahrpreise entsprechen dem normalen ÖPNV-Tarif, bei Fahrten von der Haustür entsteht ein Servicezuschlag von 50 Cent, für die Kita-Lotsen ein Servicezuschlag von 3,- Euro je Fahrt. Das Kind selbst wird kostenlos befördert. In dieses Nahverkehrskonzept sind seit März 2013 alle 15 Kitas der Verbandsgemeinde Beetzendorf-Diesdorf eingebunden.

Finanzierung

Das Projekt wird vom Beauftragten der Bundesregierung für die Neuen Bundesländer im Rahmen des Modellvorhabens „Daseinsvorsorge 2030 – innovativ und modern – eine Antwort auf den demografischen Wandel“ gefördert.

Beteiligte

• Verbandsgemeinde Beetzendorf-Diesdorf
• Personenverkehrsgesellschaft Altmarkkreis Salzwedel mbH
• Ministerium für Landesentwicklung und Verkehr des Landes Sachsen-Anhalt

Laufzeit

• Konzeptionsphase: November 2010 – September 2011
• Umsetzungsphase: Februar 2012 – Dezember 2013

Ansprechpartner
Christine Lüdemann
Verbandsgemeindebürgermeisterin
Marschweg 3
38489 Beetzendorf
Telefon: 039000 / 97100
E-Mail: info@vg-beetzendorf.de

Zusatzinformationen

Das könnte Sie auch interessieren

Gute Praxis in Deutschland Konsultationskindertagesstätten in Niedersachsen

In der Krippe (Bildquelle: Konsultationskindertagesstätte Paul-Gerhard in Lüneburg)

Kindertagesstätten, die in Niedersachsen seit 2004 im Rahmen eines Förderprogramms ausgewählt und qualifiziert werden, stehen bereits über mehrere Jahre erfolgreich für Konsultationen offen.mehr: Konsultationskindertagesstätten in Niedersachsen …

Logo des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung




Als registrierter Nutzer anmelden

Schließen