Navigation und Service

Gute Praxis in DeutschlandEinsatz Berlin – Perspektiven für junge Menschen bei der Feuerwehr

Berlin

Auszubildende der Berliner Feuerwehr bei TischlerarbeitenBild vergrößern Auszubildende der Berliner Feuerwehr bei Tischlerarbeiten, Quelle: BTZ Handwerkskammer

Ziele
  • Einführung einer Stufenausbildung zur Gewinnung von Brandmeisterinnen und Brandmeistern der Berliner Feuerwehr im Rahmen der Gewinnung von Nachwuchskräften
  • Motivation von Schulabgängerinnen und Schulabgängern, insbesondere auch mit Migrationshintergrund, für den Beruf des Feuerwehrmannes bzw. der Feuerwehrfrau
Projektinhalte

Vor dem Hintergrund des demografischen Wandels ist es wahrscheinlich, dass zukünftig zusätzliche Optionen zur Deckung des Nachwuchsbedarfes bei der Berliner Feuerwehr erforderlich werden.

Bisher wurde als Zulassungsvoraussetzung für den mittleren feuerwehrtechnischen Dienst eine abgeschlossene Berufsausbildung verlangt. Im Rahmen des Projektes „Einsatz Berlin“ wurde eine ergänzende Möglichkeit geschaffen, in den Feuerwehrdienst einzutreten. In der Stufenausbildung, die im Rahmen des Projektes eingeführt wurde, ist der Berufsabschluss durch eine von der Berliner Feuerwehr begleitete handwerklich-technische Grundqualifizierung ersetzt. In dieser ersten Stufe, die achtzehn Monate dauert, wird eine theoretische und praktische handwerklich-technische Grundqualifikation in den Bereichen Holz, Metall, Elektro- und Installationstechnik vermittelt, die an die Anforderungen des feuerwehrtechnischen Dienstes angepasst ist.

Eine derartige Stufenausbildung (handwerklich-technische Grundqualifizierung als erste Stufe und Vorbereitungsdienst als zweite Stufe) wird in ähnlicher Weise seit 2006 im Land Nordrhein-Westfalen erprobt. Durch die Stufenausbildung wird es der Berliner Feuerwehr ermöglicht, Schulabgänger direkt als Nachwuchskräfte zu gewinnen. Für die Bewerberin oder den Bewerber sind die kürzere Ausbildungszeit und die zusammenhängende Ausbildung unter der Leitung einer Ausbildungsbehörde von Vorteil. Dadurch wird die Attraktivität der Feuerwehrausbildung für Schulabgänger steigen.

Die Stufenausbildung bietet insoweit eine Option für die Zukunft: Sofern die Zahl geeigneter Bewerberinnen und Bewerber aufgrund der demografischen oder wirtschaftlichen Entwicklung zurückgehen sollte, lässt sich das Bewerberpotenzial durch die Stufenausbildung auf Schulabgänger, die noch nicht über eine Berufsausbildung verfügen, erweitern.

Aktivitäten und Ergebnisse

Umsetzungsschritte:

  • Analyse und Erfahrungsaustausch
  • Schaffung der Rechtsgrundlage durch Änderung der Feuerwehr-Laufbahnverordnung
  • Intensive, zielgruppenspezifische Öffentlichkeitsarbeit
  • Erstellung von Informationsmaterial und gezielte Verbreitung
  • Einrichtung eines Internetauftritts (Website)
  • März 2010: Auswahlverfahren für den ersten Probelauf
  • Entwicklung eines Mentorenkonzeptes
  • Erstellung von Bildungsplänen für die erste Stufe
  • 1. März 2010 und 1. September 2010: Durchführung der ersten Stufe in zwei Probeläufen mit je 15 Teilnehmern
  • September 2010:Auswahlverfahren für den zweiten Probelauf
  • Durchführung des zweiten Probelaufes
  • 1.September 2012: Stufenausbildung wurde in den Regelbetrieb der Berliner Feuerwehr übernommen
Besonderheiten

Die im Projekt erprobte Stufenausbildung wurde unter dem Namen „112 Direkt“ in das Regelangebot zur Ausbildung bei der Berliner Feuerwehr übernommen und so dauerhaft verankert.

Finanzierung

Land Berlin, Senatsverwaltung für Inneres und Sport

Beteiligte
  • Berliner Feuerwehr
  • Handwerkskammer Berlin
  • BGZ Berliner Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit
Laufzeit

2009 bis 2013

Ansprechpartner
BGZ Berliner Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit
Dr. Hilde Hansen
Pohlstraße 67
10785 Berlin
Telefon: 030 / 809 941 0
E-Mail: hansen@BGZ-Berlin.de

Zusatzinformationen

Das könnte Sie auch interessieren

Gute Praxis in Deutschland Mut macht glücklich

Mut macht glücklich (Bildquelle: Stadt Siegen)

"Mut macht glücklich" ist das Motto der mehrstufigen Kampagne der Feuerwehr Siegen.mehr: Mut macht glücklich …

Berichte und Konzepte Berufsbildungsberichte

Titelseite des Berufsbildungsberichtes 2017

Die Berufsbildungsberichte informieren jährlich über aktuelle Entwicklungen am Ausbildungsmarkt sowie über bildungspolitische Maßnahmen und Programme der Bundesregierung.mehr: Berufsbildungsberichte …

Studien Jugend im Blick – Regionale Bewältigung demografischer Entwicklungen

Titelseite der Studie „Jugend im Blick – Regionale Bewältigung demografischer Entwicklungen“

Die Studie untersucht die Bedingungen des Aufwachsens von jungen Menschen in ländlichen Räumen und leitet Empfehlungen für eine jugendgerechtere Demografiepolitik ab.mehr: Jugend im Blick – Regionale Bewältigung demografischer Entwicklungen …

Handlungshilfen Fachkräfte finden

Titelbild der Publikation „Fachkräfte finden. Europäische Jugendliche ausbilden“

Europäische Jugendliche ausbildenmehr: Fachkräfte finden …

Logo des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung




Als registrierter Nutzer anmelden

Schließen