Navigation und Service

Gute Praxis in DeutschlandAusbildungs-Navi

Landkreis Hersfeld-Rotenburg in Hessen

Gruppe von Schülerinnen und Schülern mit der Print-Ausgabe des Ausbildungs-Navi Quelle: Bernd Rudolph

Ausgangslage

Wie viele ländliche Regionen ist auch der Landkreis Hersfeld-Rotenburg von der Abwanderung junger und qualifizierter Menschen betroffen. Dies führt dazu, dass Unternehmen oftmals Schwierigkeiten bei der Besetzung ihrer Ausbildungsplätze und der Akquise qualifizierter Mitarbeiter haben. Meist liegt dies daran, dass Stellenangebote und Karrieremöglichkeiten vor Ort nicht hinreichend bekannt sind. Aufgrund der verkehrsgünstigen Lage durch die Verbindung mehrerer Autobahnen ist die Region für viele Unternehmen attraktiv. Eine dauerhafte Wettbewerbsfähigkeit ist jedoch nur mit ausreichenden Fachkräften möglich. Mit 102 Ausbildungsplätzen auf 100 Bewerber und einem unterdurchschnittlichen Wert von nur 23,3 Prozent Schulabgängern mit Hochschulreife müssen sich die Unternehmen der Region stärker denn anderswo um geeigneten Nachwuchs bemühen.

Ziele
  • jungen Menschen helfen, die richtige Ausbildungsstelle in ihrer Heimatregion zu finden
  • Unternehmen unterstützen, ihre Ausbildungsplätze mit Bewerbern aus der Region zu besetzen
  • verhindern, dass junge Menschen die Region verlassen und den Fachkräftemangel stoppen
  • potenzielle Auszubildende und Studenten im dualen Bewerbungsverfahren unterstützen
Konzept

Das Ausbildungs-Navi ist sowohl als Online- als auch Printversion erhältlich und wird in Zusammenarbeit mit einem privaten Anbieter von der Wirtschaftsförderung, der Agentur für Arbeit und dem Landkreis herausgegeben. Die Printversion wird als Broschüre an alle Schüler der Vorabgangsklassen an den Schulen des Landkreises verteilt. In einem Elternbrief werden auch die Eltern über das Ausbildungs-Navi informiert.

Seit 2015 können die Schüler das Navi online, als Blätterkatalog und als kostenfreie App abrufen. Über einen Link auf der Homepage können Bewerber die Ausbildungsangebote einsehen, Kontaktdaten von Firmen abrufen und Informationen über das Berufsbild erfahren. Unternehmen können eine gebührenpflichtige Anzeige über einen verfügbaren Studien- oder Ausbildungsplatz im Ausbildungs-Navi veröffentlichen. Eine unabhängige wirtschaftliche Nutzung ist angestrebt.

Aktivitäten und Ergebnisse
  • seit 2011: Ausbildungs-Navi mit jährlichen Informationen zu regionalen Ausbildungsberufen und Betrieben
  • über 350 aktuelle Ausbildungs- und Studienangebote in 2017
  • Bereitstellung von Tipps und Arbeitshilfen für das Bewerbungsverfahren
  • Karte des Landkreises mit Übersicht über die Unternehmen der Region
  • Erschließung neuer Informationskanäle durch Kommunikationstools wie Apps, die sich an den Gewohnheiten der meist jungen Zielgruppe orientieren
  • Zufriedenheit der Unternehmen mit der Leistung des Angebotes
  • Vermittlung zahlreicher Auszubildender durch Unterstützung des Ausbildungs-Navis
Besonderheiten

Das Ausbildungs-Navi wurde als eines von sechs Projekten aus 91 Bewerbungen für den Hessischen Demografie-Preis 2016 nominiert.

Finanzierung

Das Ausbildungs-Navi wird von der Wirtschaftsförderung gemeinsam mit dem Landkreis Hersfeld-Rotenburg entwickelt und finanziert.

Beteiligte

Der Landkreis stellt das Ausbildungs-Navi in Kooperation mit der Wirtschaftsförderung, der Industrie- und Handelskammer, der Agentur für Arbeit, der Kreishandwerkerschaft und dem Kommunalen Jobcenter bereit.

Website
Ansprechpartner
Bernd Rudolph
Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Landkreis Hersfeld-Rotenburg
Leinenweberstraße 1
36251 Bad Hersfeld
Telefon: 06621 944-110
E-Mail: buero@wfg-hef-rot.de

Zusatzinformationen

Das könnte Sie auch interessieren

Gute Praxis in Deutschland Einsatz Berlin – Perspektiven für junge Menschen bei der Feuerwehr

Auszubildende der Berliner Feuerwehr bei Tischlerarbeiten

Der Nachwuchsbedarf bei der Berliner Feuerwehr steigt. Junge Menschen können jetzt auch ohne vorherige Berufsausbildung mit der neuen Stufenausbildung in den mittleren feuerwehrtechnischen Dienst einsteigen.mehr: Einsatz Berlin – Perspektiven für junge Menschen bei der Feuerwehr …

Gute Praxis in Deutschland Aktive Senioren für Rosenheimer Jugendliche

Aktive Senioren für Rosenheimer Jugendliche (Foto: Aktive Senioren Rosenheim e. V.)

Der Verein ist ein Zusammenschluss von Seniorinnen und Senioren, um Jugendliche bei ihrem Schritt ins Berufsleben zu unterstützen.mehr: Aktive Senioren für Rosenheimer Jugendliche …

Gute Praxis in Deutschland Mehr Aus-Bildung

Jugendliche der „Zeig DICH!-Tour“ testen im Bereich „Auto & Elektro“ ihr Können (Quelle: „Zeig DICH!-Tour“)

Durch ein flächendeckendes umfassendes Übergangsmanagement soll langfristig der Anteil Jugendlicher beziehungsweise junger Erwachsener ohne Schul- und Berufsabschluss gesenkt werden.mehr: Mehr Aus-Bildung …

Internationale Gute Praxis Byskolan i Lund – Digitale Arbeitsformen als Unterstützung der Schulen in ländlichen Regionen

Wappen

Digitale Lerntechniken werden den Schülern der Byskolan-Schule in der schwedischen Gemeinde Lund früh vermittelt.mehr: Byskolan i Lund – Digitale Arbeitsformen als Unterstützung der Schulen in ländlichen Regionen …

Internationale Gute Praxis Maßnahmen gegen den Fachkräftemangel in Sandviken

Schülerin an der schwedischen Göranssonska Skolan

Schüler werden in der schwedischen Stadt Sandviken frühzeitig mit technischen Berufen vertraut gemacht, um den Fachkräftebedarf der Region zu sichern.mehr: Maßnahmen gegen den Fachkräftemangel in Sandviken …

Logo des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung




Als registrierter Nutzer anmelden

Schließen