Navigation und Service

  • 16.03.2017 08:05 Uhr
  • 0 Kommentare

Umfrage zur Demografiepolitik der Bundesregierung – Erste Ergebnisse

Im Vorfeld des Demografiegipfels am 16. März 2017 fand auf dem Demografieportal eine Umfrage zur Demografiepolitik statt. Etwa 550 Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben sich vom 22. Februar bis zum 14. März 2017 beteiligt. Hier geben wir einen Einblick in die mehr als 800 Antworten. Eine ausführliche Auswertung folgt in Kürze auf dem Demografieportal.

Logo „Jedes Alter zählt“ der Demografiestrategie der Bundesregierung

Folgende Fragen standen zur Diskussion:

1. Welches der in der demografiepolitischen Bilanz der Bundesregierung dargestellten Handlungsfelder ist Ihnen am Wichtigsten? Aus welchen Gründen ist Ihnen dieses Handlungsfeld beziehungsweise sind Ihnen diese Handlungsfelder besonders wichtig?

2. Welche demografiepolitische Maßnahme der Bundesregierung ist aus Ihrer Sicht besonders erfolgreich?

3. Worauf sollte die Bundesregierung in der nächsten Legislaturperiode ihren demografiepolitischen Schwerpunkt legen?

Wichtigste Handlungsfelder: Bildung, Vereinbarkeit und soziale Sicherung im Alter

Fast 60 Prozent der Teilnehmerinnen und Teilnehmer sehen Bildung als das wichtigste Handlungsfeld in der Demografiepolitik. Mit 44 Prozent folgt die soziale Sicherung im Alter und fast gleichauf mit 43 Prozent die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Die Zuwanderung und Integration von Flüchtlingen wird an vierter Stelle genannt.

Im Rahmen der offenen Frage wurde bei Frage 1 am häufigsten zur Bildung kommentiert. Der Wert von Bildung für eine starke Gesellschaft und ein besseres Miteinander wurde sehr oft betont wie dieser Kommentar veranschaulicht: „Bildung ist das allerwichtigste in der Gesellschaft; sie ist das Fundament für eine gute Selbstentwicklung & eine mündige starke Gemeinschaft“

Bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf wurden vielfältige Gründe angesprochen, warum dieses Handlungsfeld einen hohen Stellenwert für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer hat. Neben Forderungen nach finanzieller Unterstützung für Familien wurde auch die Verbesserung der Chancengleichheit für Frauen genannt. Der Fokus auf dieses Handlungsfeld wird aber auch als wichtig eingeschätzt, damit wieder mehr Kinder geboren werden.

Ein Schwerpunkt für die nächste Legislaturperiode: Zuwanderung und Integration von Flüchtlingen

Bei der Frage „Worauf sollte die Bundesregierung in der nächsten Legislaturperiode ihren demografiepolitischen Schwerpunkt legen?“ sollte die Politik laut Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Umfrage einen besonderen Schwerpunkt auf die Zuwanderung und Integration von Flüchtlingen legen. Neben der Forderung eines Einwanderungsgesetzes wird hierbei oft auch die schnelle Integration in Ausbildung und Arbeitsmarkt genannt.

Auch Bildung, Vereinbarkeit von Familie und Beruf beziehungsweise Familienförderung allgemein sowie solide und zukunftsorientierte öffentliche Finanzen wurden oft genannt: „Der Schwerpunkt dürfte doch allen klar sein, mit steigender Alterung der Bevölkerung muss ein für beide Seiten verträgliches System geschaffen werden, was uns Ältere versorgt, aber die Jüngeren, die diese Versorgung tragen müssen, nicht überlastet“.

Insgesamt finden viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer es schwierig, sich auf nur einen Schwerpunkt festzulegen und nennen mehrere Handlungsfelder.

Eine ausführliche Auswertung folgt hier auf dem Blog in Kürze. Alle Umfrageergebnisse können weiterhin nachgelesen werden.

Yvonne Eich und das Redaktionsteam des Demografieportals

Kommentieren Sie

noch 2500 Zeichen

Bitte geben Sie die in dem Feld angezeigten Wörter in der richtigen Reihenfolge und durch ein Leerzeichen voneinander getrennt in das Eingabefeld ein. Dies dient dem Schutz vor unerwünschten Kommentaren (Spam) von Robotern. Nur nach erfolgreicher Eingabe kann Ihr Kommentar an uns übermittelt werden.

Zusatzinformationen

Das könnte Sie auch interessieren

Blog Dr. Thomas de Maizière: „Demografiepolitik stärkt den gesellschaftlichen Zusammenhalt“

Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière (Foto: Henning Schacht)

Drei Wochen vor dem Demografiegipfel zieht der Bundesinnenminister im Interview mit dem Demografieportal Bilanz zur Demografiepolitik der Bundesregierung.mehr: Dr. Thomas de Maizière: „Demografiepolitik stärkt den gesellschaftlichen Zusammenhalt“ …

Demografiegipfel 2017 der Bundesregierung

Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière veranstaltet unter Teilnahme der Bundeskanzlerin den Demografiegipfel „Zusammenhalt stärken – Verantwortung übernehmen“ am 16. März 2017 in Berlin.mehr: Demografiegipfel 2017 der Bundesregierung …

Logo des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung




Als registrierter Nutzer anmelden

Schließen