Navigation und Service

Aktuelle MeldungenSachsen: Förderrichtlinie Heilberufe in Kraft getreten

Sachsen stärkt mit einer zielgerichteten Förderung den Nachwuchs in den Gesundheits- und Pflegeberufen. Das Kabinett hat am 8. Mai 2018 die Förderrichtlinie Heilberufe beschlossen, die zum 1. Juni 2018 in Kraft getreten ist.

Ältere Frau und Pflegerin puzzeln gemeinsam Quelle: © Alexander Raths / Fotolia.com

Dazu sagt Sachsens Gesundheitsministerin Barbara Klepsch: „Die neue Richtlinie hilft uns bei der Sicherung der medizinischen und pflegerischen Versorgung im Freistaat Sachsen. Denn hierfür brauchen wir unsere Heilberufe und deshalb wollen wir sie auch zielgerichtet bei Aus- und Weiterbildung oder mit Gründungszuschüssen unterstützen. Ich freue mich besonders, dass zeitgleich mit Inkrafttreten der Richtlinie auch die Abwicklung über die Sächsische Aufbaubank sichergestellt ist und es damit keine Lücke zwischen Fördergrundlage und Umsetzung gibt. Alle, die Förderanträge stellen wollen, können sich schon morgen an die SAB wenden.“

Das Sächsische Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz wird unter anderem die Weiterbildung des medizinischen Personals auch mit Hilfe von Weiterbildungsverbünden unterstützen. Bei Ausbildungszuschüssen für Altenpflegeschüler bleibt es bei der bewährten Förderung. Auch die Unterstützung von Hebammen ist der Ministerin ein besonderes Anliegen. „Ich erhoffe mir, mit den Gründungszuschüssen in Höhe von 5.000 Euro einen Anreiz für die Aufnahme dieser wichtigen Freiberuflichen Tätigkeit zu geben“, so Barbara Klepsch.

(Pressemitteilung des Staatsministeriums für Soziales und Verbraucherschutz vom 5. Juni 2018)

Weitere Informationen

Zusatzinformationen

Mehr aus dem Bundesland

Sachsen auf dem Demografieportal

Informationen zum demografischen Wandel, zur Demografiepolitik des Landes sowie zu guten Praxisbeispielen und Demografiebeauftragten.mehr: Sachsen auf dem Demografieportal …

Das könnte Sie auch interessieren

Zahlen und Fakten Berufliche Ausbildung verliert an Bedeutung

Liniendiagramm zur Entwicklung der Zahl der Ausbildungs- und Studienanfänger in Deutschland zwischen 1993 und 2017

Fast genauso viele Menschen begannen 2017 ein Hochschulstudium wie eine Berufsausbildung. Männer und Frauen wählen dabei unterschiedliche Berufe beziehungsweise Studienfächer.mehr: Berufliche Ausbildung verliert an Bedeutung …

Studien Berufe im Demografischen Wandel – Alterungstrends und Fachkräfteangebot

Titelseite der Studie „Berufe im Demografischen Wandel – Alterungstrends und Fachkräfteangebot“

Die Studie untersucht für vier Berufsbereiche die Alterung und Verfügbarkeit von Fachkräften in Deutschland.mehr: Berufe im Demografischen Wandel – Alterungstrends und Fachkräfteangebot …

Logo des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung




Als registrierter Nutzer anmelden

Schließen