Navigation und Service

Aktuelle Meldungen„Starkes Dorf – Wir machen mit!“: drei weitere hessische Projekte profitieren

Der Hessische Staatsminister Axel Wintermeyer überreicht die Förderbescheide an die Projektverantwortlichen aus Jesberg, Twistetal und Fronhausen.

Dorf in hügeliger Landschaft Quelle: © celeste clochard / Fotolia

Der Chef der Hessischen Staatskanzlei, Staatsminister Axel Wintermeyer, hat auf dem Hessentag Förderzusagen des Programms „Starkes Dorf – Wir machen mit!“ an drei verschiedene Projekte überreicht: „Singen vereint – vereint singen“ des Projektchors und des Männergesangsvereins 1882 Hundshausen aus Jesberg, „Schautafeln – Team der Zukunft“ des Fördervereins Blaulichtfreunde Bellnhausen aus der Gemeinde Fronhausen und „Erneuerung des Internetauftritts“ des Trägervereins Internetseite Twistetal-Gembeck.
Das Förderprogramm „Starkes Dorf – Wir machen mit!“ ist Teil der Offensive „Land hat Zukunft – Heimat Hessen“ und unterstützt Projekte, die beispielgebend den gesellschaftlichen Zusammenhalt eines Dorfes stärken, das Miteinander der Generationen fördern und die Lebens- und Aufenthaltsqualität dörflicher Zentren verbessern.

„Ländliche Regionen leben vom Miteinander der Dorfgemeinschaft. Wo Zusammenhalt sichtbar und erlebbar ist, können Orte die Abwanderung stoppen und Neubürger anziehen oder Rückkehrer gewinnen. Die drei Ortschaften Hundshausen, Gembeck und Bellnhausen gehen die Herausforderungen des demografischen Wandels aktiv an. Die geförderten Projekte geben wichtige Impulse für die Attraktivität der Gemeinde. Wir unterstützen dies sehr gerne“, sagte Staatsminister Axel Wintermeyer.

Jesberg animiert zum Mitsingen

Bei „Singen vereint – vereint singen“ des Projektchors und des Männergesangsvereins 1882 Hundshausen aus Jesberg wird der gesamte Ortsteil zum Mitsingen animiert, um damit auch den gesellschaftlichen Zusammenhalt und das Miteinander zu stärken. Hier steht das gemeinschaftliche Erlebnis eines ganzen Ortes im Vordergrund, daher soll die Förderung auch allen zu Gute kommen. Neben Liederbüchern werden unter anderem ein Beamer und eine Leinwand angeschafft. Zu diesem Zweck erhalten der Projektchor und der Männergesangverein 1.225 Euro vom Land.

Twistetal schafft virtuellen Dorfmittelpunkt

Auf der Internetseite www.gembeck.de werden alle Termine, Berichte und Wissenswertes über das Dorfleben in Twistetal-Gembeck gesammelt. Mit dem Projekt will der Trägerverein den Internetauftritt auf den neusten Stand der Technik bringen und damit einen virtuellen Dorfmittelpunkt schaffen. Alle Bewohner sind aufgerufen, Berichte und Fotos zur Belebung der Seite beizutragen. Um alle Interessierten im Ort schneller und besser erreichen zu können, wird die Darstellung für Mobil-Geräte angepasst. Das Land Hessen fördert dies mit 5.000 Euro.

Fronhausen stärkt ehrenamtlichen Brandschutz

Der Förderverein Blaulichtfreunde Bellnhausen aus der Gemeinde Fronhausen will im Dorfmittelpunkt mit Schautafeln das Bewusstsein für den ehrenamtlichen Brandschutz stärken und für Nachwuchs bei der Feuerwehr werben. Die Beschilderung soll nicht nur informieren, sondern auch zur Diskussion der Bürger über die Arbeit der Feuerwehr anregen. Zur Unterstützung erhält der Verein für das Projekt 1.500 Euro Fördermittel.

„Wir haben die Förderung der ländlichen Regionen zu einem Schwerpunkt der Arbeit der Landesregierung gemacht und investieren dafür in den Jahren 2018 und 2019 insgesamt rund 1,8 Milliarden Euro Landesmittel. Ein Baustein dieser Unterstützung ist das Programm „Starkes Dorf – Wir machen mit!“. Insgesamt 300.000 Euro stehen bereit, damit Vereine, Verbände und Freiwilligenagenturen, aber auch gemeinnützige Organisationen und private Initiativen ihre Ortskerne aktivieren und verschönern können. Die Dorfgemeinschaft lebt von gemeinsamen Aktivitäten der jungen und älteren Generation sowie vom ehrenamtlichen Engagement. Damit das Dorfleben aktiv bleibt, sind Ideen und Ausdauer gefragt – nicht selten ist aber auch ein finanzieller Anschub erforderlich. Dafür sorgen wir jetzt. Die Resonanz auf das Programm ist bisher sehr gut“, sagte Staatsminister Wintermeyer und erklärte weiter: „Wir sorgen dafür, dass die Hessinnen und Hessen überall gut leben können, egal ob in Frankfurt oder im Kaufunger Wald. Jeder Zweite ist auf dem Land zu Hause.“

Hintergrund

Mit dem Programm „Starkes Dorf – wir machen mit!“ werden Projekte mit bis zu 5.000 Euro gefördert, die den gesellschaftlichen Zusammenhalt eines Dorfes oder Ortsteils stärken, das Miteinander der Generationen fördern und die Lebensqualität dörflicher Zentren verbessern. Das kann zum Beispiel die Gestaltung einer öffentlichen Anlage sein, aber auch das gemeinsame Errichten eines Spiel- oder eines Grillplatzes.

Das Programm ist Teil der Offensive „Land hat Zukunft – Heimat Hessen“. Damit intensiviert die Landesregierung ihre Anstrengungen, um die ländlichen Regionen für die Zukunft zu stärken.
Sie setzt hierfür 2018 und 2019 rund 1,8 Milliarden Euro Landesmittel ein. Gefördert werden beispielsweise Bürgerbusse zur Sicherung der Mobilität mit je 1,25 Millionen Euro pro Jahr oder Pilotprojekte zur Aktivierung von Flächen in Innenlagen, um aufgegebene Gebäude und Leerstände zu vermeiden. Der Ausbau freier WLAN-Hotspots in ländlichen Kommunen wird mit einer Summe von jährlich einer Million Euro unterstützt, ebenso fließen Mittel für die Sicherung der medizinischen Versorgung. Für das Modell „Gemeindeschwester 2.0“ stehen 3,7 Millionen Euro bereit. Die Neubesetzung von Landarztstellen fördert die Landesregierung mit einer Million Euro. Hinzu kommt eine Ergänzung der medizinischen Versorgung durch Telemedizin-Projekte.

(Pressemitteilung der Hessischen Staatskanzlei vom 26. Mai 2018)

Weitere Informationen

Zusatzinformationen

Mehr aus dem Bundesland

Hessen auf dem Demografieportal

Informationen zum demografischen Wandel, zur Demografiepolitik des Landes sowie zu guten Praxisbeispielen und Demografiebeauftragten.mehr: Hessen auf dem Demografieportal …

Das könnte Sie auch interessieren

Aktuelle Meldungen Hessische Landesregierung startet Offensive „Land hat Zukunft – Heimat Hessen“

Dorfplatz mit Fachwerkhäusern und Maibaum

„Die ländlichen Regionen müssen stark und attraktiv bleiben“, so Ministerpräsident Bouffier und Wirtschaftsminister Al-Wazir.mehr: Hessische Landesregierung startet Offensive „Land hat Zukunft – Heimat Hessen“ …

Studien Land mit Zukunft – Neue Ideen vom Runden Tisch.

Titelseite der Publikation „Land mit Zukunft“

Die Studie zeigt, wie das Programm „Land mit Zukunft“ in Hessen ländliche Regionen im demografischen Wandel unterstützt.mehr: Land mit Zukunft – Neue Ideen vom Runden Tisch. …

Handlungshilfen Regionalstrategie Daseinsvorsorge – Leitfaden für die Praxis

Titelbild: „Regionalstrategie Daseinsvorsorge – Leitfaden für die Praxis“

Die Handlungshilfe enthält Empfehlungen, Tipps und Beispiele für eine nachhaltige und bereichsübergreifende Daseinsvorsorgeplanung insbesondere auf Landkreisebene.mehr: Regionalstrategie Daseinsvorsorge – Leitfaden für die Praxis …

Handlungshilfen Modellvorhaben Land(auf)Schwung

Titelseite der Publikation „Modellvorhaben Land(auf)Schwung – Innovativ für lebenswerte ländliche Räume“

Der Leitfaden soll die 39 strukturschwachen peripheren Modellregionen durch den Entwicklungsprozess führen, motivieren und wichtige Informationen zum Programm und den Abläufen geben.mehr: Modellvorhaben Land(auf)Schwung …

Gute Praxis in Deutschland Zukunfts-Check Dorf – kleine Dörfer nutzen ihre Chance

Engagierte Bürger „planen“ ihr Dorf

Der „Zukunfts-Check Dorf“ eröffnet kleinen Dörfern im Eifelkreis Bitburg-Prüm in Rheinland-Pfalz die Chance mit professioneller Unterstützung ihr Dorf fit für die Zukunft zu machen.mehr: Zukunfts-Check Dorf – kleine Dörfer nutzen ihre Chance …

Logo des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung




Als registrierter Nutzer anmelden

Schließen