Navigation und Service

Aktuelle MeldungenBevölkerungszahl in Schleswig-Holstein 2016 gestiegen

Am 31.12.2016 lebten in Schleswig-Holstein 2.881.926 Personen – davon 1.412.665 Männer und 1.469.261 Frauen. Das sind insgesamt 23.212 mehr als im Vorjahr, so das Statistikamt Nord.

Flensburg

Die ausländische Bevölkerung in Schleswig-Holstein stieg im Jahr 2016 um 30.419 auf 210.415 Personen. Der Anteil der Ausländerinnen und Ausländer an der Gesamtbevölkerung betrug 7,3 Prozent. Damit lag er um einen Prozentpunkt höher als im Vorjahr. Die höchsten Ausländeranteile hatten die kreisfreien Städte Kiel, Neumünster und Flensburg mit jeweils mehr als zehn Prozent; die niedrigsten gab es in den Kreisen Plön und Rendsburg-Eckernförde mit jeweils unter fünf Prozent.

Die deutsche Bevölkerung in Schleswig-Holstein sank 2016 um 7.207 auf 2.671.511 Personen.

Tabelle zum Bevölkerungsbestand der Kreise und kreisfreien Städte Schleswig-Holsteins am 31.12.2016

(Pressemitteilung des Statistikamtes Nord vom 16. Januar 2018)

Zusatzinformationen

Mehr aus dem Bundesland

Schleswig-Holstein auf dem Demografieportal

Informationen zum demografischen Wandel, zur Demografiepolitik des Landes sowie zu guten Praxisbeispielen und Demografiebeauftragten.mehr: Schleswig-Holstein auf dem Demografieportal …

Das könnte Sie auch interessieren

Aktuelle Meldungen Bevölkerung in Deutschland zum Jahresende 2016 auf 82,5 Millionen Personen gewachsen

Menschenmenge in einer Stadt

Im Jahr 2016 nahm nach ersten Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) die Gesamtbevölkerung Deutschlands im Vergleich zum Vorjahr um 346 000 Personen (+ 0,4 Prozent) zu.mehr: Bevölkerung in Deutschland zum Jahresende 2016 auf 82,5 Millionen Personen gewachsen …

Aktuelle Meldungen Bevölkerung in Hamburg auf über 1,8 Millionen gestiegen

Skyline von Hamburg mit Elbphilharmonie

Vor allem die ausländische Bevölkerung Hamburgs wuchs im Jahr 2016 stark an, so das Statistikamt Nord.mehr: Bevölkerung in Hamburg auf über 1,8 Millionen gestiegen …

Aktuelle Meldungen Rückgang der Bevölkerung in Mecklenburg-Vorpommern

Menschen am Ostseestrand

Die Bevölkerungszahl ist 2016 aufgrund des hohen Sterbeüberschusses im Vergleich zum Vorjahr leicht gesunken, so das Statistische Amt Mecklenburg-Vorpommern.mehr: Rückgang der Bevölkerung in Mecklenburg-Vorpommern …

Logo des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung




Als registrierter Nutzer anmelden

Schließen