Navigation und Service

Praxisdialog „Arbeiten im öffentlichen Dienst – durchstaaten.de“

Logo der Kampagne „Arbeiten im Öffentlichen Dienst – jetzt durchstaaten.de“

Jeder vierte Beschäftigte im öffentlichen Dienst ist über 55 Jahre alt und wird in den nächsten Jahren in den Ruhestand gehen. Damit öffentliche Arbeitgeber auch in Zukunft ihre Leistungen auf dem gewohnt hohen Niveau anbieten können, muss ausreichend qualifizierter Nachwuchs gewonnen werden.

durchstaaten.de – Vielfalt, Stärken und Stellen des öffentlichen Diensts auf einen Blick

Im Mittelpunkt des Praxisdialogs steht die im März 2017 gestartete Informationskampagne„ Arbeiten im öffentlichen Dienst – durchstaaten.de“, mit der sich öffentliche Arbeitgeber aus Bund, Ländern und Kommunen erstmals gemeinsam mit ihren vielfältigen Stellenangeboten, und interessanten Aufgabenpräsentieren. Bringt das im März 2017 gestartete Internetportal durchstaaten.de auf den Punkt, was öffentliche Arbeitgeber besonders auszeichnet? Diese und weitere Fragen können mit den Projektverantwortlichen aus Bundespresseamt und Bundesinnenministerium diskutiert werden.

Der Dialog bietet bietet zudem eine Plattform für einen überregionalen Austausch zu innovativen Projekten und Ideen, die das Arbeiten im öffentlichen Dienst auf allen Ebenen und in allen Regionen interessant und attraktiv machen. Bringen Sie diese ein und beteiligen Sie sich bis zum 30. Juni 2017 am Praxisdialog!

Zahl und Altersstruktur der Beschäftigten

Rund 4,6 Millionen Frauen und Männer waren 2015 im öffentlichen Dienst beschäftigt. Die meisten arbeiteten im Landesbereich (51 Prozent) und kommunalen Bereich (31 Prozent), während im Bundesbereich 11 Prozent und für die Sozialversicherung nur 8 Prozent tätig waren.
Jeder sechste Beschäftigte war 2015 jünger als 25 Jahre oder in Ausbildung, jeder Vierte älter als 55 Jahre. Das höchste Durchschnittsalter wies mit 46,9 Jahren das Personal im Bundesbereich auf, sofern Berufs- und Zeitsoldaten nicht berücksichtigt werden. Die Beschäftigten im Landesbereich waren mit durchschnittlich 44,6 Jahren am jüngsten.

Hintergrund zur Werbekampagne durchstaaten.de

Um die Kräfte des öffentlichen Diensts zu bündeln, hat die im Rahmen der Demografiestrategie eingesetzte Arbeitsgruppe „Der öffentliche Dienst als attraktiver und moderner Arbeitgeber“ gemeinsam mit dem Bundespresseamt ein Werbekonzept entwickelt, mit dem erstmals der gesamte öffentliche Dienst für sich als attraktiver Arbeitgeber wirbt. Im Zentrum der Werbemaßnahmen steht das Internetportal durchstaaten.de. Dort präsentieren sich Arbeitgeber aus Bund, Ländern und Kommunen mit ihren vielfältigen Aufgaben und Stärken. Vor allem wird auf die jeweiligen dezentralen Stellenangebote verlinkt.

Beiträge der Nutzer

Zusatzinformationen

Nutzer zum Thema

Hier finden Sie eine Übersicht aller Nutzer, die Beiträge im Praxisdialog „Arbeiten im öffentlichen Dienst – durchstaaten.de“ geschrieben haben.

Ihre Ansprechpartner im Praxisdialog

Katharina Hedtstück, Referentin im Bundesministerium des Innern und Dr. Wilfried Ströhm, stellvertretender Leiter der Abteilung „Presse und Öffentlichkeitsarbeit“ im Bundespresseamt; beide Teil des Redaktionsteams durchstaaten.de

Bis zum 30. Juni 2017 freuen sich Dr. Wilfried Ströhm vom Bundespresseamt und Katharina Hedtstück vom Bundesministerium des Innern auf Ihre Fragen und Anregungen zu den Inhalten und der Umsetzung der im Rahmen der Demografiestrategie entwickelten Werbekampagne „Arbeiten im öffentlichen Dienst – durchstaaten.de“!mehr: Ihre Ansprechpartner im Praxisdialog …

Praxishilfen auf einen Blick

Praxishilfen der Arbeitsgruppe „Der öffentliche Dienst als attraktiver und moderner Arbeitgeber“ im Rahmen der Demografiestrategie der Bundesregierung.mehr: Praxishilfen auf einen Blick …

Wichtige Fakten zum Thema

Studien Fachkräftemangel im öffentlichen Dienst

Titelseite der Studie „Fachkräftemangel im öffentlichen Dienst – Prognose und Handlungsstrategien bis 2030“

Die Studie untersucht die Entwicklung der Fachkräftesituation im öffentlichen Sektor bis zum Jahr 2030 und leitet Handlungsempfehlungen ab.mehr: Fachkräftemangel im öffentlichen Dienst …

Zahlen und Fakten Jeder Vierte im öffentlichen Dienst ist über 55 Jahre alt

Pyramide zur Altersstruktur der Beschäftigten von Bund, Ländern und Kommunen im Jahr 2015 sowie Balkendiagramm zum Anteil der über 55-Jährigen an allen Beschäftigten für ausgewählte Aufgabenbereiche des öffentlichen Dienstes

Die rund 4,6 Millionen Beschäftigten waren 2015 im Durchschnitt 44,7 Jahre alt. Dabei zeigen sich deutliche Unterschiede zwischen Bund, Ländern und Kommunen.mehr: Jeder Vierte im öffentlichen Dienst ist über 55 Jahre alt …

Blog Kommunalverwaltung heute: nicht zu viele Ältere, sondern zu wenig Junge

Aktenstapel (Foto: Andrey Kozachenko/Fotolia)

Durch sinkende Attraktivität und restriktive Personalpolitik droht Überalterung. Das ist das Ergebnis einer Studie zu den Trends der Beschäftigungsentwicklung in der kommunalen Verwaltung.mehr: Kommunalverwaltung heute: nicht zu viele Ältere, sondern zu wenig Junge …

Wichtige Mitteilung

Praxisdialog „Arbeiten im öffentlichen Dienst – durchstaaten.de“ – jetzt mitreden!

Bringt das im März 2017 gestartete Internetportal durchstaaten.de auf den Punkt, was öffentliche Arbeitgeber besonders auszeichnet? Um Antworten auf diese und weitere Fragen zu finden, haben wir am 22. Mai gemeinsam mit dem Bundespresseamt und dem Bundesinnenministerium einen Praxisdialog gestartet. Im Mittelpunkt des Dialogs steht die Werbekampagne „Arbeiten im öffentlichen Dienst – durchstaaten.de“. Im Rahmen der Demografiestrategie hat die Arbeitsgruppe „Der öffentliche Dienst als attraktiver und moderner Arbeitgeber“ dieses Werbekonzept gemeinsam mit Bund, Ländern, Kommunen und Gewerkschaften entwickelt. Das Redaktionsteam durchstaaten.de freut sich auf Ihr Feedback. Nutzen Sie den Dialog auch für einen Erfahrungsaustausch. Was macht öffentliche Arbeitgeber interessant und attraktiv? Beteiligen Sie sich bis zum 30. Juni! mehr

Logo des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung




Als registrierter Nutzer anmelden

Schließen