Navigation und Service

Dialogprozess der Bundesregierung

Der von der Bundesregierung eingeleitete ebenenübergreifende Dialogprozess ist zentraler Bestandteil der Demografiestrategie. An dem Prozess beteiligen sich Vertreter der Länder und Kommunen, der Sozialpartner und Verbände, der Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft sowie Bürgerinnen und Bürgern. Ziel der Zusammenarbeit ist es, Lösungsansätze gemeinsam zu entwickeln, Initiativen aufeinander abzustimmen und dadurch die Kräfte zu bündeln.

Zehn Arbeitsgruppen erarbeiten derzeit Lösungsansätze zu folgenden Themenfeldern:

  • Gute Partnerschaften für starke Familien
  • Jugend gestaltet Zukunft
  • Motiviert, qualifiziert und gesund arbeiten
  • Selbstbestimmtes Leben im Alter
  • Allianz für Menschen mit Demenz
  • Regionen im demografischen Wandel stärken – Lebensqualität in Stadt und Land fördern
  • Mobilisierung aller Potenziale zur Sicherung der Fachkräftebasis
  • Ausländisches Arbeitskräftepotenzial erschließen und Willkommenskultur schaffen
  • Bildungsbiografien fördern
  • Der öffentliche Dienst als attraktiver und moderner Arbeitgeber

Die Ergebnisse und weiteren Schritte der Zusammenarbeit hat die Bundesregierung zusammen mit den beteiligten Gestaltungspartnern auf dem Strategiekongress Demografie am 22. September 2015 vorgestellt.

Am 2. September 2015 hat das Bundeskabinett die weiterentwickelte Demografiestrategie „Jedes Alter zählt – Für mehr Wohlstand und Lebensqualität aller Generationen“ beschlossen. Sie knüpft an die erstmals im Jahr 2012 vorgelegte Demografiestrategie sowie an den Kabinettbeschluss der Bundesregierung vom 14. Januar 2015 zur Weiterentwicklung der Demografiepolitik der Bundesregierung an. Die bisherigen Ergebnisse der Arbeitsgruppen sind in wesentlichen Zügen in die weiterentwickelte Strategie eingeflossen.

Am 1. Februar 2017 wurde im Bundeskabinett die demografiepolitische Bilanz der Bundesregierung zum Ende der 18. Legislaturperiode vorgelegt. Sie zeigt die Vielzahl und die große Bandbreite der Maßnahmen auf, welche die Bundesregierung zur Gestaltung des demografischen Wandels ergriffen hat.

Neue Ergebnisse aus dem Dialogprozess der Bundesregierung wurden der Öffentlichkeit unter Teilnahme der Bundeskanzlerin auf dem Demografiegipfel der Bundesregierung „Zusammenhalt stärken – Verantwortung übernehmen“ am 16. März 2017 vorgestellt.

Demografiestrategie der Bundesregierung

Deckblatt der Demografiestrategie der Bundesregierung: Jedes Alter zählt

Die 2012 vorgestellte Demografiestrategie ist die Grundlage für den ebenenübergreifenden Dialogprozess zur Gestaltung des demografischen Wandels. Sie wurde weiterentwickelt und am 2. September 2015 vom Kabinett beschlossen.mehr: Demografiestrategie der Bundesregierung …

Der Arbeitsgruppenprozess

Arbeitsgruppe „Mobilisierung aller Potenziale zur Sicherung der Fachkräftebasis“

Zu den Handlungsfeldern der Demografiestrategie gibt es zehn Arbeitsgruppen.mehr: Der Arbeitsgruppenprozess …

Demografiegipfel und Strategiekongresse

Die Bundeskanzlerin mit Vertreterinnen und Vertretern der Arbeitsgruppen auf dem Zweiten Demografiegipfel der Bundesregierung

Zentrale Foren der ebenenübergreifenden Zusammenarbeit mit den Gestaltungspartnern sind die Demografiegipfel und Strategiekongresse der Bundesregierung.mehr: Demografiegipfel und Strategiekongresse …

Zusatzinformationen

Demografiepolitik der Bundesregierung

Demografiepolitische Bilanz der Bundesregierung zum Ende der 18. Legislaturperiode

Die Bilanz zeigt die Vielzahl und die große Bandbreite der Maßnahmen auf, welche die Bundesregierung zur Gestaltung des demografischen Wandels ergriffen hat.: Demografiepolitische Bilanz der Bundesregierung zum Ende der 18. Legislaturperiode …

Weiterentwickelte Demografiestrategie der Bundesregierung (2015)

Jedes Alter zählt – Für mehr Wohlstand und Lebensqualität aller Generationen: Weiterentwickelte Demografiestrategie der Bundesregierung (2015) …

Wichtige Mitteilung

Praxisdialog „Arbeiten im öffentlichen Dienst – durchstaaten.de“ – jetzt mitreden!

Bringt das im März 2017 gestartete Internetportal durchstaaten.de auf den Punkt, was öffentliche Arbeitgeber besonders auszeichnet? Um Antworten auf diese und weitere Fragen zu finden, haben wir am 22. Mai gemeinsam mit dem Bundespresseamt und dem Bundesinnenministerium einen Praxisdialog gestartet. Im Mittelpunkt des Dialogs steht die Werbekampagne „Arbeiten im öffentlichen Dienst – durchstaaten.de“. Im Rahmen der Demografiestrategie hat die Arbeitsgruppe „Der öffentliche Dienst als attraktiver und moderner Arbeitgeber“ dieses Werbekonzept gemeinsam mit Bund, Ländern, Kommunen und Gewerkschaften entwickelt. Das Redaktionsteam durchstaaten.de freut sich auf Ihr Feedback. Nutzen Sie den Dialog auch für einen Erfahrungsaustausch. Was macht öffentliche Arbeitgeber interessant und attraktiv? Beteiligen Sie sich bis zum 30. Juni! mehr

Logo des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung




Als registrierter Nutzer anmelden

Schließen